Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Russland der Oldenburger / Petersburg

Russland der Oldenburger / Petersburg 15 Sep 2016 10:22 #11130

Im russischen Internet gibt es auch ein paar interessante Ecken.
Mit dem Google-Übersetzer bekommt man zwar ein verwirrendes Deutsch - aber immerhin.

Ich habe mich schon immer mal gefragt, wie Russland zu seiner Ausdehnung bis nach Alaska gekommen ist.

Hier mal was originelles:
wahre Geschichte des russischen Reiches
Die Zaren der Dynastie Romanow waren ja aus dem deutschen Hause Oldenburg, die auch in Dänemark, Norwegen und Schweden herrschten bzw. herrschen.
Alles Ostsee-Anreiner.
Demnach war auch Russland zu der Zeit nur ein kleiner baltischer Staat

Kein Herrscher siedelte von Moskau nach Petersburg um
(um dann später den Sitz wieder nach Moskau zu verlegen;
Genau so wenig, wie es vor Avignon einen Papst in Rom gab).
Vielmehr war Petersburg die Erste Hauptstadt der Oldenburger in Russland.
Moskau war Hauptstadt einer Tatarei, wie überhaupt dahinter alles Tatareien waren.


Petersburg ist auch nicht im Sumpf errichtet.
Hier stand eine "versunkene" Stadt mit megalitischen Baumerkmalen, bevor das neue Petersburg auf den Ruinen errichtet wurde.
http://atlantida-pravda-i-vimisel.blogspot.de/2013/11/2.html

Petersburg dumm
Petersburg unersetzlich

Die Eroberung der Moskauer Tatarei war dann eine Aktion, bei der Zar Alexander von Napoleon unterstützt wurde.
Der hat ja bekanntlich nicht die Russische Hauptstadt Petersburg sondern Moskau angegriffen,
dass nach dieser Theorie nicht zur Russland gehörte.
http://igor-grek.ucoz.ru/index/1812/0-14
Zum Dank hat Napoleon von den Oldenburgs den Thron von Schweden erhalten (der gab ihn 1818 seinem General aus dem Hause Bernadotte)


Für diese Geschichte gibt es noch allerlei Fortsetzungen.
Ich mache erst einmal Urlaub - vielleicht später mehr von den Tat-Ariern (Russen)
Viel Spaß und
Schönes Wochenende
Folgende Benutzer bedankten sich: Basileus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Russland der Oldenburger / Petersburg 15 Sep 2016 11:13 #11131

Danke, Ron,

Wer ein bisschen Russisch kann, wird Hier
mit einigen Karten evtl. sein Wissen erweitern!

Oder man nutzt den Übersetzer.

Zusatz:

@Ron,

Vielmehr war Petersburg die Erste Hauptstadt der Oldenburger in Russland.
Moskau war Hauptstadt einer Tatarei, wie überhaupt dahinter alles Tatareien waren.


Russland als solches ist eine arabische Gründung. Dies schreibe ich schon länger.
Die Tataren als solche sind eigentlich Turkvölker.
In der Neuzeit war der vorgeschobene Posten der Tataren (TTR) als Machtbereich die DDR (TTR).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer. Begründung: Zusatz

Russland der Oldenburger / Petersburg 24 Sep 2016 18:57 #11138

Sehr interesssant!
Man könnte es auch anders sehen:
Wurde vielleicht St. Petersburg erst NACH Napoleon Russlands Hauptstadt
(um die Schmach einer zerstörten Hauptstadt Moskau nachträglich zu korrigieren?)
und der sagenhafte Stadtgründer Zar Peter I. (als "Zar und Zimmermann" LOL) wäre eine spätere Erfindung?

Auf jeden Fall endet bei Peter I. die "wohlstrukturierte Geschichte" Russlands,
nach 862 wohlstrukturierten Jahren (Tod von Peter I. 8.2.1725 mit Jahresanfang 1.1., bei späterem Jahresanfang 1724)
nach der Staatsgründung im Jahre 862,
mit Peter I. im Jahre 1682!



("Die wohlstrukturierte Geschichte", S. 125)

Ich werde mich auf jeden Fall mit den verlinkten, interessanten Artikeln näher beschäftigen!
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Russland - junge Taiga 26 Sep 2016 14:28 #11145

"wohlstrukturiert" ist auch völlig Unerwartetes!
Man denkt, Petersburg ist kaum 300 Jahre alt und die sibirische Taiga gibt es seit Menschen Gedenken.
Nun erweist sich Petersburg als antik, die Taiga hingegen als junger Wald:
Link junge Taiga

Tatsächlich ist die gesamte europäische Taiga von Schneisen durchzogen, die diese in Quadrate von etwas über einem Kilometer aufteilt. Kein Baum ist über 200 Jahre alt.
In einen bestehenden wildwüchsigen Wald wäre es auch unmöglich, diese viele, viele tausend Kilometer langen Breschen zu schlagen. Zumal vor 1900 - da die Maße verraten, dass diese Arbeit vor Einführung des metrischen Systems geleistet wurde.
Die Schneisen lassen sich mit Google-Earth leicht finden. Einfach auf einen beliebigen Wald in der Europäischen Taiga zoomen (habe ich mehrfach probiert).
Die zwingende Schlussfolgerung des Autors:
Es muss einen nicht sehr weit zurückliegenden Zeitpunkt gegeben haben, in dem die gesamte europäische Taiga gleichzeitig baumlos war.
(Dieser Zeitpunkt kann auch gerne mit dem Jahr korrespondieren, als das antike Petersburg (Veneta??) versank :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Russland der Oldenburger / Petersburg 30 Sep 2016 13:12 #11146

Igor Schkurin (Igor Grek) - eines der originellsten Geschichtskritiker.

Er erforschte viele Themen, unter denen die wichtigste zweifellos die von ihm entwickelte "Logistische Theorie der Zivilisation" ist ( igor-grek.ucoz.ru/index/1812/0-14 ).

Ganz kurz: die Zivilisation entstand und entwickelte sich mit dem Aufkommen der Städte in den Bereichen von Gewinnung von (Rohstoff)Ressourcen, ihrer Beförderung und ihrer Verbrauch.

Die Grundlage für die Entwicklung der Zivilisation war die Logistik der Warenströme, das heißt, die Methoden der Lieferung von großen Massen von Waren, sowie von großen Gruppen von Menschen. Der Haupt- und der einzigen (bis zum Aufkommen der Eisenbahnen) in einer solchen Art und Weise war der Wasserverkehr (Meer und Fluss).




Ich kaufte das Buch, das auf der Webseite angegeben ist (es ist auch in einer kostenlosen elektronischen Version erhältlich) und fand darin die brillanten Reflexionen, und wunderschöne Beispiele für die Anwendung der Logistik-Theorie der Zivilisation. Zum Beispiel, das Schema der Penetration (das Ron erwähnt) von dem deutschen Hause Oldenburg in Moskovia oder eine klare Erklärung des Krieges von 1812 in den USA (sic!) und der schnellen Entwicklung von Chicago.

Allerdings, fast alle Informationen aus diesem Buch von Igor Schkurin finden Sie auf seiner Website.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Russland - Kunst in Mamor 30 Sep 2016 17:21 #11147

Speziell für Ingwer:
Du weißt, was alles nicht Kunst ist.
Es ist geradezu grotesk, was einem da zugemutet wird.

Vor zweihundert Jahren konnte man Mamor (mit dem Meißel??) bearbeiten,
dass es wie ein Wunder wirkt:
Quelle russisch: (von Admin geändert wegen : Es wurde festgestellt, dass es sich bei dieser Webseite um eine Malware-Webseite handelt.
http:// www. kramola. info/vesti/neobyknovennoe/masterstvo-ili-tehnologiya )






viel mehr - wie gesagt - hier:
(von Admin geändert wegen : Es wurde festgestellt, dass es sich bei dieser Webseite um eine Malware-Webseite handelt.
[url=http:// www.kramola. info/vesti/neobyknovennoe/masterstvo-ili-tehnologiya]http://www.kramola.info/vesti/neobyknovennoe/masterstvo-ili-tehnologiya[/url])

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von admin-alt.

Russland der Oldenburger / Petersburg 30 Sep 2016 19:41 #11148

Ingwer schrieb: Hier


Zwei Bemerkungen.

1. Diese Webseite gehört zu den "gelben" Seiten.
2. Daraus folgt auch, dass es auf der Seite zu viel Lüge gibt. (Die Karten selbst sind normal).
Z.B. "Впервые о Тартарии в русскоязычном Интернете открыто сообщил ..." (Zum ersten Mal über Tartarien in russischen Internet ... mitteilte). Obwohl es Fomenko und Nosovsky waren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Russland der Oldenburger / Petersburg 30 Sep 2016 20:04 #11149

Eine Karte der Tartarei Hier

Auch wenn es viele nicht für möglich halten →

Die Stämme (Volksgruppen) der Iwan und Kalinka gibt es heute noch in Südostasien!

@Basileus,

Zar Peter I. (als "Zar und Zimmermann" LOL) wäre eine spätere Erfindung?

Natürlich ist die Geschichte von Zar und Zimmermann eine Utopie, eine Erfindung.
Aber eine schöne Erfindung noch dazu.
Zar und Zimmermann ist nichts anderes, als die Geschichte von Jesus.

Doch steckt in dieser Geschichte auch ein Hinweis:
Zar (Russland) und Holland, wo er das Handwerk erlernte →
Das Kolonialreich der Holländer erstreckte sich dort, wo die Volksgruppen der
Iwan und der Kalinka zu finden sind.
Und beide Namen gehören untrennbar zur Identität Russlands!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer. Begründung: Zusatz
  • Seite:
  • 1