Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Allahs Sonne über dem Abendland

Allahs Sonne über dem Abendland 09 Jan 2016 21:04 #10685

Wenn schon die aktuellen Ereignisse die Teilnehmer dieses Forums beschäftigen, so soll auch auf ein zeitgeschichtliches Buch-Dokument hingewiesen werden.

1960 erschien von Sigrid Hunke das Buch Allahs Sonne über dem Abendland.

Das Buch ist Mist. Es sucht zu beweisen, wie viel arabisches Kulturgut in das Abendland geflossen sei.

Der Haken dabei: Hunke verlässt sich komplett auf die konventionelle Geschichte und Philologie. Also sei vom Zweistromland eine arabische Kultur entstanden, welche die abendländische tief beinflusst hat.

Sigrid Hunke selbst war kein unbeschriebenes Blatt. In der Nazi-Zeit agierte sie aktiv in verschiedenen Propaganda-Unternehmungen für das braune Regime.

Und auch nach dem Krieg war sie eine führende Gestalt in rechtsradikalen Kreisen - bis ins hohe Alter.

Aber der Titel des Buchs hat einen - ungewollten - Bezug zur politischen Gegenwart in Deutschland und in anderen europäischen Ländern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 17 Jan 2016 09:53 #10729

Sigrid Hunke das Buch Allahs Sonne über dem Abendland


Bei vorher erwähntem Buch hat die Autorin einen Titel gewählt, welcher in die Irre führt.

Natürlich hat Allah auch eine Sonne.

Aber eigentlich basiert der Islam auf dem Mondgott Allah, welcher in Mekka angebetet wurde.
Das Mondjahr im islamischen Kalender & der Halbmond in der Flagge zeigen es deutlich.

Und so suche ich trotz der Sonne Allahs, von welcher die Rede ist, in den letzten
250 Jahren bis heute vergeblich nach dem Glanz des islamischen Allmächtigen.

Islam ist Stagnation!

Wo und an welchem technologischen Fortschritt kann ich den Glanz des Islam festmachen?
Wo finde ich den freiheitlichen Geist im Islam?
Warum fliehen Muslime zu mehreren Millionen auch ohne Not aus dem Islam hinweg und
kehren den Mondgott den Rücken?
Selbst aus Marokko einem m. E. nach stabilen islamischen Land entschwinden Muslime Richtung
des bösen, schweineverseuchten Europa!

Schmeckt das Schwein doch besser, wie Hammel oder Lamm?

Nicht Allah*s Sonne scheint über Europa - dies ist nur Schein!

In Wirklichkeit wirft der Islam lange Schatten über Europa! Es wird dunkel!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Allahs Sonne über dem Abendland 20 Jan 2016 10:16 #10735

Aus geschichtskritischer Sicht ist zu bemerken, dass die mohammedanische Religion im Abendland erst etwa nach 1760 wahrgenommen wurde.

Dante entrüstet sich über Mohammed als Stifter einer falschen Religion und über die gotteslästerlichen Türme = Minarette.

Doch Dante ist sicher nicht vor ca. 1770 anzusetzen.

Von einem ausgebildeten Islam kann erst vielleicht ab 1800 gesprochen werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 20 Jan 2016 12:05 #10736

Aus geschichtskritischer Sicht ist zu bemerken, dass die mohammedanische Religion im Abendland erst etwa nach 1760 wahrgenommen wurde.


Der Überlieferung nach wird von Mohammed um 613 berichtet.

Wäre es möglich, dass im Kalender mit 1000 Jahren (1001 Nacht) gemogelt wurde?

Dann wären die Angaben wie auch die Ausbreitung des Islam plausibler.
Dies setzt natürlich den Glauben an den jetzigen vermittelten Kalender vorraus.
Wobei ich nicht zu den Gläubigen gehöre.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 20 Jan 2016 20:42 #10743

Wer die Zeit beschleunigen will, kommt um Ibn Chaldun und seine Asabya genannte Dekadenz nicht herum:

"Die städtische Dekadenz entstehe durch Hochmut und Stolz, Selbstvergötterung der Herrschenden. Es bildeten sich notwendigerweise Gewohnheiten für die Herstellung von überflüssigen Dingen. Luxusartikel würden produziert und konsumiert, die sozialen Ungleichheiten nähmen zu, Herrschaft werde korrumpiert, da die Herrschenden nicht mehr mit dem eigenen Stamm/der eigenen Gruppe teilten, sondern Fremde zur Wache besoldeten. Die Dynastie entspreche daher dem Lebensalter einer Person, nach 4 Generationen werde sie so schwach, dass sie abgelöst würde durch einen neuen Stamm mit starker ʿasabeia (195)."

klassikerbund.wordpress.com/2015/08/22/w...aldun-lernen-teil-1/

Beweise nun Allrych, dass dieser nicht von 1332 -1406 gelebt hat.
Kleiner Tipp: 1332 = 2 x 666 oder der Sonnenteufel Sorath.

Hier noch ein kurzer guter Artikel über ihn:
jungefreiheit.de/kultur/2006/pankraz-asa...iebe-zu-den-nomaden/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 20 Jan 2016 20:49 #10744

Beiträge von "Tuisto" brauchen wir hier nicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 08:17 #10746

Beiträge von Allrych sind vollkommen überflüssig.
Man beachte sie nicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 10:18 #10747

Im nächsten Beitrag verbessert!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 10:31 #10748

Ibn Chaldun

Ibn Chaldun zu lesen, ist gegeben.
Wie aber kann er Sohn eines Eunuchen sein?
Dies weist auf eine osmanisch-türkische Quelle hin. Denn dort waren die Eunuchen
zuhauf anzutreffen.

Ibn Chaldun -
Ibn - der Sohn, Chaldun - der kalte Eine (un)

Kalt → zeugungsunfähig

Ibn Chaldun gibt die Erlebnisse der Wüste und seiner Bewohner wieder.

Ibn Chaldun geisselt als Mohammedaner das Streben von Muslimen in deren Drang nach
den Städten.
Heute spiegelbildlich gleich im von Muslimen durchsetzten Deutschland.

Ibn Chaldun zeigt aber auch:

"Die städtische Dekadenz entstehe durch Hochmut und Stolz, Selbstvergötterung der Herrschenden.


Auch dies kann man im heutigen Deutschland finden!

Deshalb ist Ibn Chaldun erstaunlicherweise hochaktuell.

Die " Fata Morgana" der Wüste spiegelt sich bis nach Germany.
Zeit scheint hier keine Rolle zu spielen.

Wenn man Ibn Chaldun folgen will, erkennt jemand evtl. auch den Niedergang der Herrschenden.

dass dieser nicht von 1332 -1406 gelebt hat.


Ibn Chaldun wurde der Überlieferung 74 Jahre alt.
7 + 4 = 11.

Die Eselsohren sehe ich von hier aus:

...aber ich kenn dich bei den langen oren, das du ein esel bist.
Keisersberg s. d. m. 9b;
WBN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 10:45 #10749

Hier noch ein kurzer guter Artikel über ihn:
jungefreiheit.de/kultur/2006/pankraz-asa...iebe-zu-den-nomaden/


Wer die darin erwähnte Mugaddimah sucht, findet hier eine englische Version:

asadullahali.files.wordpress.com/2012/10...un-al_muqaddimah.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 11:07 #10750

Jetzt wird auch Ibn Khaldun mit seiner Muqaddima erwähnt.

Dieser Kulturphilosoph aus Tunis ist ausserordentlich gut dokumentiert und soll "im 14. Jh." dort gelebt haben.

Die "Muqaddima" haben starke Anklänge an as kulturphilosophische Werk des Italieners Giambattista Vico "La Scienza Nuova" (18. Jh.).

Dieser Ibn Khaldun kann frühestens gegen Ende des 18. Jhs. gelebt und gewirkt haben.

Die arabische Schriftkultur ist jünger als die abendländische.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 12:02 #10751

Die arabische Schriftkultur ist jünger als die abendländische.

Das kann man nicht ausschliessen.

Zumindest weist der Name Abd Ar Rahman bin Muhammed ibn Khaldun auf eine christliche
Wurzel hin:
Abd = Abt und ist eigentlich ein Klostervorsteher im christlichen Glauben!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 15:11 #10752

Abd = Abt und ist eigentlich ein Klostervorsteher im christlichen Glauben

dürfte genau wie das kreuz aus älteren kulturen stammen (abba papa vater)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 16:18 #10753

@bs.

Abd = Abt und ist eigentlich ein Klostervorsteher im christlichen Glauben
dürfte genau wie das kreuz aus älteren kulturen stammen (abba papa vater)


Richtig! Dies stammt aus älteren Kulturen.

Doch das "Abd" ist der Abt.
Im Englischen sieht man dies bestätigt:

Abd ~ Abt = Abbot, der/die Vorsteher/in.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 17:51 #10754

Zweifelsfrei ist das Christentum in Nordafrika und Arabien älter als der Islam.
Das ist auch archäologisch 100%ig belegt.

Dieser Abschnitt von Chaldun sagt übrigens alles über die Unfähigkeit der Araber und beweist meine These, dass es nie und nimmer einen antiken Wissenstransfer über diese unmenschlichen Kameltreiber gab:

9. Buildings erected by Arabs, with very few exceptions,
quickly fall into ruins.

(Dank an Kronos für die englische Ausgabe)

Chaldun: Der eine Kalte oder der kalte Eine passt wunderbar zur 666 des Sorath.
Chal ist auch das Dunkle-Schwarze (Köhler), was ihn wohl auch als Mohren oder konvertierten schwarzen Juden ausweist. Die philosophische Schärfe seines Werkes besitzt kein Araber!

Chal ist auch Kalendae/Kalender und alles was damit zusammenhängt.

74 (Jesus/Luzifer) > 11 (Esel/Seth/Wüste) > Daäth (Wissen) > 474 q.e.d.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Allahs Sonne über dem Abendland 21 Jan 2016 18:35 #10755

@Tuisto,

74 (Jesus/Luzifer) > 11 (Esel/Seth/Wüste) > Daäth (Wissen) > 474 q.e.d.

Genau!

Dieser Abschnitt von Chaldun sagt übrigens alles über die Unfähigkeit der Araber und beweist meine These, dass es nie und nimmer einen antiken Wissenstransfer über diese unmenschlichen Kameltreiber gab:

Der Transfer erfolgte immer durch Eroberungen und Vertreibungen.
Inbesitznahme durch Eroberungen (z. B. 1945) und/oder Völker nehmen ihr erworbenes Wissen
bei Gebietswechsel aus Gründen der verschiedensten Art mit.
Eroberungen der Mohammedaner z. B. auch teilweise Indien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.
  • Seite:
  • 1