Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Urbanoglyphe Munderkingen

Urbanoglyphe Munderkingen 02 Aug 2015 10:49 #9929

Ich habe soeben eine (ältere) Monographie von Herwig Brätz über die Urbanoglyphe von Munderkingen auf meiner Homepage eingestellt.

www.sinossevis.de/berichte_anz.php?zaehl=17

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Urbanoglyphe Riedlingen 27 Sep 2015 12:14 #10118

Ich habe soeben einen etwas älteren, bislang unveröffentlichten Beitrag über die Urbanoglyphe von Riedlingen an der Donau auf meiner Homepage aufgeschaltet.

Wie gewohnt führt uns Herwig Brätz zu ganz neuen Einsichten über diese schöne Klein-Stadt.

www.sinossevis.de/berichte_anz.php?zaehl=17

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Urbanoglyphe Munderkingen 24 Jan 2016 23:41 #10770

  • min
  • mins Avatar
Vielen Dank für das interessante Thema. Naxhdem ich vor Jahren auf den Fisch im alten Stadtplan von Konstanz gestoßen wurde (EFODON), ist es eine Bereicherung jetzt das Krokodil in Munderkingen zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Urbanoglyphe Tribsees 19 Aug 2017 11:38 #11296

Zufälligerweise wurde ich vor einiger Zeit auf das Buch "Das Paradies liegt in Mecklenburg" eines mir unbekannten Autors namens Rainer Schulz hingewiesen. Ich habe diese Info Herwig Brätz zukommen lassen, da ich für das Thema keine Zeit hatte.

An der ganzen Geschichte ist vermutlich wenig dran. Der Autor scheint auch aus dem deutschnationalen Lager zu stammen, weshalb hier kein weiterer Austausch möglich ist.

Da wohl jeder, wie Herwig richtig kommentiert, an Tribsees achtlos vorbeifährt, wenn er an die Ostsee will, aber Tribsees als Urbanoglyphe ein interessantes Labyrinth ausweist, nebst der Tatsache, dass Vorpommern schon so eine Art Paradies war, auch wegen der Kreuzung von 4 Flüssen in dem Gebiet, hat er einen Text über Tribsees geschrieben.

Übrigens heißt der Bürgermeister dort Thomas Molkentin, ein Pirat! Erinnert ihr Euch noch an Altfrid, der heißt auch Molkentin. Ob sie verwandt sind?

Hier noch ein Mailauszug von Herwig Brätz an mich:

"Das Paradies soll die Landschaft um Demmin sein,
weil sich dort vier Flüsse kreuzen, welche die Paradiesflüsse sein sollen.
Zusammen mit dem Kummerower See sollen sie ein Ankh darstellen.
Rainer Schulz hat so ein Zeichen auf einem Stein
auf dem schlesischen Zobtenberg gesehen, was ihm "der Beweis" ist.

Tribsees ist gewissermaßen am Rande des Paradieses.
Am Tribseeser Steintor steht noch die Jahreszahl 1732=Wurzel(3).
Tribsees ist nämlich 1702 komplett abgebrannt, bis auf die Kirche
und die Stadtmauer - was aber die Straßen nicht verändert hat.
Es gehörte damals zu Schweden und alle schwedischen Städte
haben was für den Wiederaufbau gespendet.

Ich habe mal schnell alle möglichen anderen Stadtpläne nach solcher Art
"Labyrinthen" durchgesehen: tatsächlich kann man das angeblich fast gleichzeitig
gegründete Neubrandenburg ebenso abwandern. Da die Stadt einen Apfel
darstellt, ist es wohl der Weg des Wurms durch den Apfel,
was an die Polonäse erinnert, den Labyrinthtanz.
Vielleicht war es der selbe Stadtplaner."

www.sinossevis.de/upload1/_Tribsees.pdf

Und der Weg des Wurmes durch die "Apfelstadt" Neubrandenburg:

www.sinossevis.de/upload1/_Neubrandenbur...e_Apfel_und_Wurm.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Urbanoglyphe Tribsees 31 Aug 2017 08:07 #11299

Kleine Korrektur: Th. Molkenthin ist in der CDU,
Pirat ist der Bürgermeister der benachbarten Gemeinde Eixen.

Ich habe hier in Mecklenburg-Vorpommern drei Städte mit einer solchen
"Labyrinthstruktur" gefunden: Tribsees, Neubrandenburg und Pasewalk,
alle fast gleichzeitig "um 1250" gegründet,
also scheinbar von demselben Stadtplaner entworfen.

Die Reaktion dort vor Ort ist immer reflexhaft:
man fragt einen Fachmann, der weiß davon nichts.
Die Leute glauben ihren Augen nicht.

Das ist einfach so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Urbanoglyphe Tribsees 09 Sep 2017 10:21 #11309

Ich habe auf Wunsch von Prusak2 die Kurzbeschreibung der Urbanoglyphe von Neubrandenburg von meiner Homepage genommen.

Grund: Prusak2 möchte mir in Kürze eine ausführlichere Beschreibung der Urbanoglyphen von Neubrandenburg und Pasewalk zukommen lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1