Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Für Allrych - damit es ihn erleuchte

Für Allrych - damit es ihn erleuchte 19 Aug 2014 09:53 #9433

Allrychs erstes Motto in "Der Vesuv ist überall" lautet:

"Nomina sunt sacra." (Orts-)Namen sind heilig.
Darin eben irrt er insofern, als er nur die Hälfte der Realität wahrnimmt und auch nur wahrnehmen will.

Der Kabbalistische Lebensbaum beweist es:
Man benötigt beide Gehirnhälften um zur Synthese (Daäth und Tipheret) zu kommen.

Es existieren 10 Zahlen/Sphären/Sephirot.
Sie sind übergeordnet, um die Zeit zu strukturieren.

Zwischen ihnen sind die 22 Buchstaben als Verbindungen existent.
Mit diesen Buchstaben wurden die heiligen Namen (= materiellen und immateriellen Dinge und Lebewesen) erzeugt. Auch die Ortsnamen.

Der Wahlspruch kann und darf daher immer nur lauten:

"Numeri et Nomina sunt sacra"

Übergeordnet formuliert:

"Logos et Ratio sunt sacra"


Vielleicht macht es Sinn, wenn Altfrid, wenn er hier schon wieder mit kritisieren möchte, seinem höchsten Boss, dem Großinquisitor in Rom - ist das eigentlich noch Expaparatzi? - einen Brief schreibt und ihn darum bittet, die Bücher des Dr. Pfister auf den Index zu setzen.

Vielleicht finden sie dann endlich die gewünschte Aufmerksamkeit und den erhofften reisenden Absatz und die Düsternis in Allrych hellt sich wünschenswerterweise endlich wieder auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.
  • Seite:
  • 1