Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Warum wurde Geschichte erfunden?

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 11:09 #9131

"Hyfrie", bitte!

Deine weinerlichen, moralisierenden und überlangen Beiträge wecken nur Mitleid!

Lass deine Ergüsse und verabschiede ich von hier!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 11:22 #9132

Ich erinnere daran, dass die Ursache und die Lösung des Problems in den Auswirkungen des Organs Kundabuffer liegt.

Ron: wie kannst Du denken, dass die intelligente, lebendige und schöpferische "Natur", die uns alle und natürlich auch Dich erschaffen hat, unfähig wäre, zu jedem beliebigen Zeitpunkt erneut in die Schöpfung einzugreifen und ein neues Organ auszubilden?

Erkennst Du nicht die hinter solch abstrusen Gedanken stehende Hybris des modernen Menschen, der kurz davor ist, im Nachspielen der kosmischen Katastrophen, sich gänzlich auszurotten?

Hier mal ein interessantes Geschichtsbuch von der Autorin der "Welle", in der auch in weiten Teilen meine Sicht der (auch esoterischen) Geschichte geschildert wird, nicht aber meine Sicht auf die Chronologie:

books.google.de/books?id=X3I_7Srgs1oC&pr...#v=onepage&q&f=false

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 13:25 #9133

wie kannst Du denken, dass die intelligente, lebendige und schöpferische "Natur", ..., unfähig wäre

Die Infragestellung dessen, was die Gesellschaft als "zweifellos richtig" annimmt, ist die Voraussetzung für Kenntnisgewinn.
Wie ich oben bereits schrieb, will ich Deinen Gedanken nicht in Abrede stellen, oder gar verwerfen. Hinterfragt habe ich lediglich Deinen Begriff von "Natur". Du personifizierst Sie. Das macht man gerne, wenn man der dumpfen Masse was erzählt.
Die Natur war´s, ist für mich so Bedeutungsschwer, wie der Jude war´s oder der Russe.
Auf das >Nachspielen der kosmischen Katastrophen< gehe ich mal nicht ein, das ist für mich Freud´scher Schwachsinn.

... in der auch in weiten Teilen meine Sicht der ... Geschichte geschildert wird,

Der Text ist in einem mir unverständlichen Dialekt geschrieben. Da gibt es doch sicherlich etwas in deutlichen klaren Worten.


PS
@Tuisto
die kurze und polemische Antwort musst Du mir nachsehen. Heute bin ich im Wesentlichen mit Geburtstag feiern beschäftigt. Zwischen zwei Gläsern Wein kommt doch eher Stammtischgerede ...
Folgende Benutzer bedankten sich: berlinersalon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ron.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 15:48 #9134

Natur ist definiert, der Begriff Gott leider nicht:
de.wikipedia.org/wiki/Natur

Aber Natur ist auch identisch mit Netser (NTR), dem ägyptisch-semitischen Wort für Gott oder Wächter.

Das Nachspielen von Ereignissen ist Fakt und kann niemals in Abrede gestellt werden.

Die unzähligen, überall auf der Welt jährlich nachgespielten Kriege aus der Vorzeit bis in die Gegenwart sind ja wohl Beweis genug! Däniken hat ebenfalls tolle Belege dazu geliefert (Cargo Kult) und diesen schon vor Jahren gefilmt.

Zu Wolfgangs, man muss schon sagen lächerlicher Ansicht, dass die Dolmengräber ein Beweis gegen Katastrophen sind, kann man nur anmerken, dass diese vor den Katastrophen mit Erde bedeckt waren (Grabhügel) und durch die Fluten freigelegt wurden. Allerdings wurden die meisten auch zumindest teilweise ausgegraben bzw. von Flutmatereial befreit. Hier geschah somit das Gegenteil wie in den antiken Städten, die üblicherweise nahezu komplett durch Fluten oder nachfolgende Erdbeben zugeschüttet wurden.

Ein einfacher Beleg für die sichtbaren Dolmen sind z.B. die Dinos, die durch eine kosmische Katastrophe ausgerottet wurden.

Diese These ist erst seit wenigen Jahren anerkannt, weil sie naturwissenschaftlich prinzipiell bewiesen werden konnte. Man hat sich mit Händen und Füssen dagegen gewehrt (KOV durch das PRW Kombinat, siehe auch Tollmanns Buch zur Sintflut) Offiziell geschah das sogar vor 65 Mio Jahren. Dennoch findet man viele Dinos samt ihren Eiern an der Oberfläche unseres Planeten, oft nur wenige Zentimeter tief im Erdboden.

Im Gegensatz dazu waren alle - ich betone "alle" alten indischen Tempelanlagen, ebenso wie die Ägyptischen und jene in anderen Regionen der Erde verschüttet oder zerstört. Sie wurden auch in Indien ausgegraben und manchmal wieder in Gang gesetzt. Ausgenommen hiervon sind natürlich hohe Bauwerke wie Pyramiden, von denen wir nicht mehr wissen, wozu sie gebaut wurden. (Eben wegen der Katastrophen)

Beispiel:
Info: Mahabalipuram
Der 10.000-Einwohner-Ort Mahabalipuram ist ideal, um Strandurlaub mit dem Kennenlernen indischer Kultur zu kombinieren. Zwischen den weißen Sandstränden wurden die ältesten und bedeutendsten Bauten Indiens ausgegraben, die von der Macht und der Bedeutung des Ortes schon in vorchristlicher Zeit zeugen.

In der Nähe von Stupas aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. in Mingora, Swat-Tal in Nordwestpakistan, wurden Steinsäulen ausgegraben, die einst mit Stuck überzogen und reich verziert waren. Die größte und bekannteste Säule aus der Kushana-Zeit war der rund 28 Meter hohe Minar-i Chakri südlich von Kabul in Afghanistan.

Ich kann unzählige weitere Beispiele liefern, war ich doch an vielen ausgegrabenen Tempeln selbst vor Ort.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 16:26 #9135

Heute bin ich im Wesentlichen mit Geburtstag feiern beschäftigt


Ich stoße von Bruchsal aus auf Deinen Geburtstag mit an!
Feiert schön!

Der 22.3 ist schließlich komputistisch jener Neumondtag mit dem die alexandrinische Ostertafel des Exiguus beginnt. 14 Tage später ist Vollmond am 5. April! Aber nicht immer!

Die Tafel begann erneut am 22.3.2012.

Wir sind also im dritten Jahr des Zyklus, der dem Jahr 2 AD oder 534 AD oder 800 AD (KdG-Krönung an Weihnachten) entspricht. Natürlich dürfen den wir den JK/GK Wechsel nicht außer Acht lassen.
Tatächlich gilt der Zyklus nur für den um 2 Tage verschobenen "Julianischen", der im Jahr 0 beginnt oder römisch -757.

Seit Rom´s julianischer Gründung -757 und 2 Jahren (= -755 = 15.4. Vollmond) sind bis 2014 genau 2769 Jahre vergangen! Das sind 13 x 3 x 71 Jahre.
Gregorianisch wurde es bekanntlich -754 gegründet, trat aber erst 2 Jahre später, nämlich -752 in Erscheinung.

-752 = 753 BC oder 7-5-3 - Rom schlüpft aus dem Ei.

"Aus dem Ei schlüpfen":
Das heißt, wenn es nicht menschengemacht ist "Natur", sonst "Kultur".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 16:50 #9136

Nebenbei:
Wer keine Ahnung hat von Indien und seiner jungen architektonsichen Geschichte möge Gabowitschs Anmerkungen zur Geschichte Indiens lesen.

Zu Mahabalipuram:
"In early eighth century, work was begun on the Shore Temple at Mahabalipuram. This temple was built to honour Lord Shiva. Unlike the temples described above, the Shore Temple was built with granite blocks. The design of the Shore Temple is significant because it is the earliest known example of a stone-built temple in South India. The Shore Temple also influenced the architecture of the Cholas, who succeeded the Pallavas as the dominant dynasty in the area now covered by Tamil Nadu."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 19:09 #9137

lächerliche Ansichten

also mehr oder weniger jeder sandhaufen ist katastrofischen ursprungs
& wo diese haufen fehlen wurden sie meist katastrofisch weggespült

und was ist mit den vielen leerstehenden höhlensystemen
und den idyllischen badeseen

du leidest wohl doch ein wenig an katastrofischen zwangsvorstellungen
in eurer light-picture-genossenschaft (LPG)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 19:25 #9138

Und wieder dreht sich der Wind in dieser unsinnigen Diskussion:

Jetzt müssen wir uns mit Süd-Indien beschäftigen. Und auch dort wird alles von "Tuistos" komputistisch-julianisch-numerologischen Zahlenspielereien zugemüllt.

Wann finden wir endlich wieder Boden in diesem ausgeuferten pseudohistorischen Tief-Schwatz?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 22 Mär 2014 20:22 #9139

Allrych schrieb: Und wieder dreht sich der Wind in dieser unsinnigen Diskussion:

Jetzt müssen wir uns mit Süd-Indien beschäftigen. Und auch dort wird alles von "Tuistos" komputistisch-julianisch-numerologischen Zahlenspielereien zugemüllt.

Wann finden wir endlich wieder Boden in diesem ausgeuferten pseudohistorischen Tief-Schwatz?


Garantiert nicht bei Dir im 18. Jahrhundert, Du geistesumnächtigter Schmierenkomödiant!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 09:44 #9140

berlinersalon schrieb:

lächerliche Ansichten

also mehr oder weniger jeder sandhaufen ist katastrofischen ursprungs
& wo diese haufen fehlen wurden sie meist katastrofisch weggespült

und was ist mit den vielen leerstehenden höhlensystemen
und den idyllischen badeseen

du leidest wohl doch ein wenig an katastrofischen zwangsvorstellungen
in eurer light-picture-genossenschaft (LPG)


Armer blockierter Kundabuffi!
Willst nicht begreifen, gelle?
Aber so kennen wir Dich ja schon seit Jahren.
Blick nur auf fiktive Steinbilder gerichtet, statt auf die Realität.
Du passt hervorragend zum Mainstream.
Der sieht auch nur Dinge, die es nicht gibt!

Blei bei Deinen schrägen Türmen.
Sie schenken Dir sicher Erkenntnis.
Du musst nur lange genug hingucken!
Wir haben eigens dafür im meiner Gegend die Guggemusik erfunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 10:58 #9142

Ich erinnere daran, dass die Ursache und die Lösung des Problems nicht in den Auswirkungen des Organs Kundabuffer liegt.

volker: wie kann ich nur denken, dass die intelligente, lebendige und schöpferische "Natur", die uns alle und natürlich auch Dich erschaffen hat, unfähig wäre, zu jedem beliebigen Zeitpunkt erneut in die Schöpfung einzugreifen um ein neues argument in dir auszubilden?

Erkennst Du nicht die hinter deinen abstrusen Gedanken stehende Hybris des modernen Menschen, der kurz davor ist, im Nachspielen geradezu kosmischer Einfalt, sich gänzlich auszurotten?

Hier mal ein interessantes Geschichtenbuch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 12:08 #9144

Nun ja Tuisto... schau dir diesen Beitrag an. Zwei Schwachmaaten wie "Berlinersalon und Allrych" verhindern jegliche konstruktive Diskusion schon im Ansatz zu diesen Thema. Ja meinen sogar dieses Thema müsse geschlossen werden. Ausser Beleidigungen und Leute in Misskredit zu bringen, kommt rein gar nichts. Mir scheint sogar darum geht es den "Beiden". Belanglosen Unfug mit dem Schein von Wissenschaft zu belegen, dabei Zwist und Streit untereinander zu schühren. Heucheln bis zu abwinken... innerlich aber voller menschlicher Verachtung dem wahren Streben nach Erkenntnis gegenüber. Nun Berlinersalon mit seiner Steinesammlung... ein vollkommener Vollpfosten, welcher wahrlich Null Licht ins Dunkel der Vergangenheit so bringt. Wenn ihm soviel an Steine liegen würde, die Vergangenheit ist, rund um die Erde, voll von Steinbauten. Warum wohl wurde in Süd-Amerika, Osterinseln, Ägypten, Russland u.s.w. gleichartig gebaut (Erdbebensicher)? Doch sicher nicht, weil Jahrtausende dazwischen gelegen haben und dieser Baustiel jedes mal neu erfunden wurde. Eben weil es sich um "Einen Zeitraum" handeln muss. Nimmt man nun als Beispiel die Cheops-Pyramide von Gizeh. Was darüber schon alles geschieben wurde ist eher sehr spassig. So hat man ja alles bis auf's kleinste Vermessen, selbst die momentane Abweichung zum Nord-Pol als Ausrichtung. Es gibt nun angeblich Wissenschaftler die meinen, diese Pyramide sei wahrscheinlich sogar vor 180 000 Jahren erbaut worden (Axel Klitzke). Wenn wir nun die Plattentektonik der Erde mit einberechnen würden, sind die Ergebnisse als Aussage vollkommen wertloses Geschwafel. Nimmt man aber diese Aussage "ERNST"... kann die Pyramide (Komplex) als Bauwerk gar nicht so alt sein. Wie ist es nun mit Allrych seinem 1800 Jahrhundert bestellt? Nehmen wir die Stadt Sankt Petersburg (Anfang des Baues der Stadt, in einer Sumpflandschaft, um 1703 wohl). Peter der Große will ja diesen großen Plan ungesetzt haben. Wer Sankt Petersburg kennt... wie bitte und mit welcher damals verfügbaren Technologie? Wenn gebaut... muss die Geschichte Russlands anders gewesen sein. Also Fälschung über Fälschung, egal wo das Auge in der Vergangenheit auch verweilt. Statt nun der Ursache der Fälschungen auf den Grund zu gehen, beweist man Fälschungen in den Jahrhunderten. Nun zeigst du Tuisto ja genau auf, nach welchen konkreten Schema man dies gemacht hat. Diese Verfälschung wurde wohl von einigen Herrn betrieben, wobei ich glaube der letzte war der der Herr Salinger.

Entschuldige das ich so konkret bin. Doch nur Konkretes bringt uns weiter ;o

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 12:36 #9145

"Hyfrie",

Deine überlangen und langweiligen Beiträge liest niemand!

Du schreibst buchstäblich für die Katz!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 13:17 #9146

Ich weiss doch das du ein "Niemand" bist. Mister Scherzkeks ;o ) Mir reicht schon, das du sie liest Allrych. Ich bin da nicht so anspruchsvoll.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 14:10 #9147

Hyfrie, lass Dich nicht von diesen beiden Schwachmaten ärgern.
Die haben überhaupt nichts drauf! Ich lach auch nur über die Zwei und schmiere Ihnen seit Jahren ihren eigenen Kot um die Fresse!
Wer liest schon so einen Schmarren wie die Matrix von Pfister?
Wer lacht sich nicht schief über die Buchstaben und Bilder, die BS (= Blöd-Sinn?)überall in aufgelesenen Steinen sieht?
Wir sind auf dem richtigen Weg im Hinblick auf die gestellte Frage, warum Geschichte erfunden wurde und von Wem, wäre noch zu ergänzen.
Schreib ruhig völlig unbeirrt von diesen in dieser Frage ungebildeten Störern Deine Ansicht zur Geschichte hier ins Forum.
Es gibt garantiert MitleserInnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 14:18 #9149

mädels welch erregte anallyrik flattert euch da wieder einmal um die lefzen
volker du plapperst auch wirklich alles nach was dir ins hirn gelangt - Es gibt garantiert MitleserInnen.


Warum wurde Geschichte erfunden?

- es ging darum die herkunft der monotheistischen religionen zu verdunkeln

- der machtanspruch der feudal-klerikalen kaste sollte mit einer langen tradition versehen werden

- um das volk als kern der menschlichen entwicklung zu diskreditieren

- einführung von "Divide et impera" als leitgedanke aller politischen überlegungen

- installation eines länderübergreifenden nicht öffenlichen herrschaftssystems

- hochentwickelte epochen der menschheit sollten aus dem gedächtnis der völker gestrichen werden

- zur installation eine lange erdgeschichte mit eiszeiten, globalen katastrofen und diversen entwicklungstheorien

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 14:34 #9150

"Berlinersalon" bringt wenigstens ein paar handfeste Argumente auf die Frage: Warum wurde Geschichte erfunden.

"Hyfrie" dagegen schreibt nur langatmige Aufsätze, die niemand liest.

Und von den gemeinen Beileidigungen eines "Tuisto" wollen wir für einmal absehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 14:45 #9151

Für Ron:


"Das Datum für Ostern liegt heute zwischen dem 22. März und dem 25. April eines jeden Jahres. Dies liegt daran, dass der Ostersonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond im Jahr liegt. Da der kalendarische Frühling am 21. März beginnt, kann auch der erste Frühlingsvollmond frühestens am 21. März stattfinden. Das frühestmögliche Datum für den Ostersonntag tritt übrigens sehr selten auf. Zum letzten Mal fand Ostern am 22.März im Jahre 1818 statt - und das nächste Mal ist erst 2285. Mit 0,5% Wahrscheinlichkeit ist der 22. März der seltenste der möglichen Tage für den Ostersonntag. Der späteste Termin am 25. April tritt mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 1 Prozent auf – das letzte Mal 1943, das nächste Mal im Jahre 2038. Die späten Osterdaten bleiben besonders in Erinnerung – wie im Jahre 2011, als Ostern auf den 24. April gefallen ist."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 14:50 #9152

Berlinersalon... dies sind deine Erkärungen für das "Erfinden von Geschichte". Aber alles aus dem Wissenstand von Heute aufgebaut (mit Hilfe der Geschihtsfälschung). Kein einzigen Beweis den du vorlegen kannst und dabei missachtest du die Schöpfung im Allgemeinen. Der Mensch war und ist ach so schlecht, aber doch eigentlich "Edel" in seinen Gedanken. Wohl eher echt paradox aus der Logik heraus. Für mich stellt sich da dann doch eher die Frage... Wer und warum hat man uns zu dem gemacht, was wir eigentlich nicht sind? Deine Aufzählung klären uns wahrlich darüber nicht im Geringsten auf. Und nebenbei gesagt: "Nichts stimmt an deinen Aufzählung nur annähernd". Weil der Grund der Geschichtsfälschung viel tiefgreifender und unangenemer für uns Menschen ist, wie wir glauben zu wissen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hyfrie.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 15:12 #9153

Zum letzten Mal fand Ostern am 22. März im Jahre 1818 statt - und das nächste Mal ist erst 2285

Danke Volker! Ich konnte diese Daten trotz Google nicht finden. Lediglich, dass es zu meinen Lebzeiten - auch bei großem Optimismus wegen dessen Länge - Geburtstag und Ostern nicht auf den gleichen Tag fallen, hatte ich ermitteln können ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 15:35 #9154

Und nebenbei gesagt: "Nichts stimmt an deinen Aufzählung nur annähernd". Weil der Grund der Geschichtsfälschung viel tiefgreifender und unangenemer für uns Menschen ist, wie wir glauben zu wissen


Man nennt dies, was Berliner Salon hier so salopp mit der Inbrunst der blinden Überzeugung formuliert hat, in der Fachsprache: "Der Dreck des Trivialen".

Wie Du richtig sagst, missachtet er, wie auch Allrych, Schöpfung und Natur, und wird dabei auch noch richtig dummdämlich frech: "zur installation eine lange erdgeschichte mit eiszeiten, globalen katastrofen und diversen entwicklungstheorien"

Evolution existiert nur für die Rassen, also für die Zucht, nicht aber für die Entstehung der Arten, wie Darwin großkotzig schrieb. Diesem unbewiesenen Wahn folgen bis heute seine Epigonen, die alle Andersdenkenden am liebsten gleich ausrotten würden.

An vielen geologischen Schichten kann jeder zweifelsfrei die vielen Katastrophen, die Ausrottung von Arten und die darauffolgende Neuschöpfung von Arten studieren.

Das eben nennt man "Natur": Sie gebärt Arten, indem sie mit ihrer Intelligenz in der Lage ist, diese aus dem vorhandenen "belebten" genetischen Material umweltgerecht so zu "designen", dass sie auf einen Schlag lebensfähig entstehen. Das Organ "Kundabuffer" zu implementieren war für die Natur nur eine Kleinigkeit, aber eine Ungewollte.

Die Natur hier auf unserem Planeten nennen wir Gäa, das ist unsere Erde, die mit dem Sonnensystem und dem Kosmos kommuniziert. Auch das kann jeder problemlos erkennen und beweisen.

Aber nur die 4 seit etwa -4000 kosmisch induzierten Kataklysmen waren ausschlaggebend für die negativen Veränderungen der menschlichen Art, die zur Geschichtsvernichtung - und damit zur Geschichtserfindung führten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 16:17 #9155

tui

jeder zweifelsfrei

zweifelsfrei interpretieren wolltest/solltest du wohl sagen
und das ganze dummmännlich mit "kot vor der fresse" als gottgewollt androhen
alles andere läuft in deiner fachsprache unter "Der Dreck des Trivialen"

also diese blinde überzeugung
ist wohl selbst nach einer schlägerein alles andere als lebensfähig - das nennt man eben auch natur

und selbst 5 bis 6 tausend kosmisch induzierten Kataklysmen
machen die rolle der scheinbar irrationalen politischen entwicklung der menschlichen gesellschaft
als hauptmotivation in der geschichtsschreibung nicht ungeschehen

& schon gar nicht spielen sie eine rolle bei der negativen veränderung der menschlichen art
was auch immer du darunter esoterisch verstehen magst

die veränderungen und reaktionen in der menschlichen gesellschaft
sind grundsätzlich politisch-ideologischer art - wie sich zu jedem zeitpunkt beobachten läßt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 16:53 #9156

Man man man Berlinersalon... wir haben ein Plasma-Universum, egal was man dir auch gelehrt hat. Dir scheint die Konsequenz daraus nicht einzuleuchten. Obwohl 1908 über der Tunguska in Russland dir ein Komet das Ergebnis aufgezeigt hat. Natur und die Gesetze darin, einfach mal mit einbeziehen. Und nebenbei gesagt, der Jupitur ist der Staubsaugen größerer Objekte für unsere Erde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hyfrie.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 17:10 #9157

haben wir jetzt auch noch eine plasmageschichtsschreibung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 17:27 #9158

Das Eine hängt eben mit dem Anderen zusammen. Alles gesondert zu betrachen heisst alles zu teilen und zu trennen. Damit kann ein Ganzes niemals im Ergebnis beleuchtet werden. So einfach wie deine Vorstellung von Vergangenheit, ist es eben nicht. Selbst unsere Natur hat seine gewollten Grenzen in der Schöpfung. Deshalb kann man ja auch das Falsche vom Richtigen unterscheiden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 17:34 #9159

vergangenheit und geschichtsschreibung sind zwei verschiedene dinge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 18:14 #9160

Weil der Grund der Geschichtsfälschung viel tiefgreifender und unangenemer für uns Menschen ist, wie wir glauben zu wissen.

Nun sind schon einige Jahre ins Land gegangen, in denen ich mich - mal mehr mal weniger - mit diesem Thema beschäftigt habe. Gleich den Meisten bin ich schlauer geworden. Aber zu des Pudels Kern bin ich nicht vorgedrungen.
Es verdichtet sich aber zur Gewissheit, was ich ähnlich wie hyfrie (oben) ausdrücken könnte.

BS hat hier gar nicht schlecht zusammengefasst, mit welchem Ziel gearbeitet wurde (und wird):

- es ging darum die herkunft der monotheistischen religionen zu verdunkeln
- der machtanspruch der feudal-klerikalen kaste sollte mit einer langen tradition versehen werden
- um das volk als kern der menschlichen entwicklung zu diskreditieren
- einführung von "Divide et impera" als leitgedanke aller politischen überlegungen
- installation eines länderübergreifenden nicht öffenlichen herrschaftssystems
- hochentwickelte epochen der menschheit sollten aus dem gedächtnis der völker gestrichen werden
- zur installation eine lange erdgeschichte mit eiszeiten, globalen katastrofen und diversen entwicklungstheorien

Wer damit aber was überdeckt, bleibt im Dunklen.
Ein "philosophischer" Ansatz ist von daher notwenig, da wohl der Denkansatz, der der Suche hier zugrunde liegt, viel zu beschränkt ist. Unser Konzept des "Menschen" und der "Natur" ist auf dem Niveau eines Erstklässlers.
Um den Gordischen Knoten der Geschichtsfälschung zu durchschlagen, bedarf es einer grundsätzlicheren Revision der Ansätze.

@bs

vergangenheit und geschichtsschreibung sind zwei verschiedene dinge

Sehe ich auch so. Anders als Allrych genügt es mir daher nicht, mit dem Finger auf Stellen in der Geschichtsschreibung zu zeigen und diese als Lügen zu entlarven. Mir kommt darauf an, die verdeckte Vergangenheit zu erkennen ...

@Allrych
nicht dass ich Ihren Ansatz (oder Ähnliche) deswegen gering schätze. Auch hier muss geforscht werden und es wurde bereits eine beachtliche Arbeit geleistet. Warum stockt aber Ihre Arbeit, gleich der Ihrer ehemaligen Kollegen? Vielleicht sind Sie bereits fertig und notwendige Pionierarbeit auf Ihrem Gebiet ist bereits getan ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ron.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 18:47 #9161

Wie heisst es so schön Ron... Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben. Darum geht es in Erster Linie. Wer hat Wem, Warum, Wann besiegt? Alles andere ist daraus dann leider entstanden. Sagen wir es so... der Plan der Sieger läuft seid dem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hyfrie.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 19:38 #9162

Hyfrie, du weinerlicher Typ,

Verschwinde aus diesem Forum!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Warum wurde Geschichte erfunden? 23 Mär 2014 19:44 #9163

BS hat das sehr schlecht zusammengefasst.
Warum? Weil grundsätzlich falsch und damit reiner BS.

- es ging darum die herkunft der monotheistischen religionen zu verdunkeln
Die Herkunft der monotheistischen Religionen ist bekannt
Im Übrigen war schon den Neandertalern klar, dass alles auf eine Einheit zurückgeführt werden kann.
In den monotheistischen anfängen ging es lediglich darum, dass Einer von Vielen (Planeten/Sternengöttern) zum alleinigen Boss gemacht wurde. Typisch männlich. Typisch Putin.

- der machtanspruch der feudal-klerikalen kaste sollte mit einer langen tradition versehen werden
Die lange Tradition wurde nur deshalb notwenidg, weil die Herrschaftsabfolge durch die kosmisch induzierte Katastrophe, die die Antike zerstörte, ausgelöscht war. Es kamen "Neue" (d.h. Unbefugte) an die Macht.

- um das volk als kern der menschlichen entwicklung zu diskreditieren
Das Volk wird nicht diskreditiert, es ist das "Opfer", meinetwegen auch das Opferlamm, was BS aber sicher nicht versteht, weil er die Religion nicht verstanden hat. (Gilt übrigens für die Mehrheit)
Opfer heißt: Holocaust, Krieg, Ausbeutung, Armut usw. Ein Zustand, der bis heute anhält.
Er ist eindeutig den Katastrophen und Kundabuffer geschuldet.

- einführung von "Divide et impera" als leitgedanke aller politischen überlegungen
Diktatoren sind da ganz anderer Ansicht. Siehe Cäsar, Hitler, Stalin oder aktuell Putin.

- installation eines länderübergreifenden nicht öffenlichen herrschaftssystems
Das Herrschaftssystem war niemals öffentlich.
Es ging von den Göttern über auf die Könige und von da auf die Usurpatoren. Heute sind es die Oligarchen, gleich welcher Herkunft. Früher lief vieles über die verwandschaftlichen Beziehungen.


- hochentwickelte epochen der menschheit sollten aus dem gedächtnis der völker gestrichen werden
Sie wurden wegen der Katastrophen aus dem Gedächtnis des PRW-Kombinats durch KOV gestrichen.


- zur installation eine lange erdgeschichte mit eiszeiten, globalen katastrofen und diversen entwicklungstheorien
Darwin hat garantiert nicht an Geschichtsfälschung gedacht, als er die Evolutionstheorie erfand und dabei glaubte, er hätte sie entdeckt. Auch nicht die Erforscher der Eiszeiten und schon garnicht die Erforscher der globalen Katastrohen. Alles Auswirkungen von Kundabuffer und KOV. Ohne jeglichen beabsichtigten Plan.
Das alles läuft im Prinzip unterbewusst ab, auch im KOV-Apparat: Evolution und Alter = gut und beruhigend, Revolution und Jugend = schlecht und ängstigend.
Beispiel: Die junge und heiße Venus als verkehrt drehender Neuankömmling (venu.s = angekommen)


bs:vergangenheit und geschichtsschreibung sind zwei verschiedene dinge

Ach so? Und das ist jetzt Deine große philosophisch Erkenntnis?
Das lernt jeder im ersten Proseminar.

Vergangenheit ist Realität - Geschichtsschreibung Fiktion, auch wenn sie teilweise auf Fakten basiert.
Dazwischen liegt die reale und die kabbalistisch konstruierte Chronologie.

Zur Erinnerung für die Ungläubigen: Kabbala ist die Identität von Universum - Jahr - Mensch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.