Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Unverfälschtes Material

Aw: Re:Aw: Re:Aw: Unverfälschtes Material 07 Okt 2011 16:54 #5608

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Danke für die Information.

Ich höre davon zum ersten Mal in diesem Thread - und stolpere gewissermassen über dieses Phänomen, das mir so unbekannt nun doch nicht ist.

Ich habe tatsächlich einige Bilder mit solchen Flecken - die ich jeweils aussortiere, weil ich sie für fehlerhaft hielt.

Also verstehe ich das richtig, man kann Orbs fotografieren aber nicht direkt sehen.
Oder gibt es Leute, die das können?

Das nennt sich "debunked" (entlarvt):

"Tests were undertaken with various substances including sand, dust and moisture. The results proved that the thousands of Orb photographs could be easily explained away. The manufacturers began to take note of the issues caused by Orbs and recent digital cameras are now fitted with an Orb-free filter, proving beyond a doubt that Orbs were little more than a technical glitch."
Quelle: www.yourdiscovery.com/paranormal/ghost_hunting/orbs/?cc=CH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Legoland.

Re:Aw: Re:Aw: Re:Aw: Unverfälschtes Material 07 Okt 2011 19:12 #5610

Interessant ist das Thema Orbs allemal.

Ich zeige hier mal 2 Fotos von der bearbeiteten Oberfläche des von uns bei der Ausgrabung in Sternenfels entdeckten Sandsteinblocks, den wir behelfsmäßig als Altarstein bezeichnen.

Wolfgang, du bist doch ein Spezialist.
Kannst Du die wohl gesetzten und geordneten Kerben, Dreiecke und Figuren deuten?

www.sinossevis.de/upload1/_Oberseite_Alt...in_Sternenfels_1.pdf
www.sinossevis.de/upload1/_Altarstein_3.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 07 Okt 2011 23:04 #5614


sogenannter altarstein -kubus

bild 1 und bild 2 der gleichen steinfläche
wie kommen denn die farbunterschiede zustande
was sind die blauen stellen

das aufzeigen von möglichen gestaltungsabsichten
ist ein problematisches unterfangen - es beansprucht viel erfahrung

als aller erstes muß abgeklärt werden ob die bearbeiteten steinflächen
keine späteren stukturverändernden verletzungen erfahren haben

und was dazu wichtig ist - der direkten kontakt mit dem stein

dazu kommt, daß die möglichkeit varibler beleuchtung vorhanden ist
da reliefs sich in der regel erst bei seitenlicht interpretieren lassen
mit äußerst interessanten ergebnissen

eine erstaunliche erfahrung ist der fakt
daß mit dem nachlassen der leseschärfe eine leichtere bilderfassung möglich wird
stein der weisen ??

erstaunlicherweise fällt es auch kindern leichter
bedeutungsvolle strukturen klar zu erkennen
auch ihre zeichnungen zeigen noch dieses abstraktionsvermögen

bei diesem stein läßt sich vermuten, daß die schlagspuren
mit der glättung des kubischen steins zusammenhängen

schon dieser geschaffene kubus an sich ist eine aussage
da er geometrisches abstraktionsvermögen voraussetzt
daher wohl auch der spontane verdacht - ein altarstein

auch das quadrat scheint einen hohen stellenwert gehabt zu haben
wie das bild von parcher mit der steinbetrachtung in einer kirche zeigt
im allerheiligsten links unten ist eine quadratkonstruktion zu sehen
außerdem erscheint das quadrat in einigen varianten (turban, torbögen)

außerdem scheint sich dort fast jeder mit einem stein zu beschäftigen



wie gesagt
um sich zu diesem kubischen stein zu äußern
wären der direkte kontakt, variables licht oder zumindest gezielte fotografien nötig
wobei diese fotoanalysen in der regel in die hunderte gehen
ganz wichtig - ständiger lichtwechsel in stärke und richtung
schließlich ist solch ein stein an seinem standort
innerhalb von tag nacht (feuer) woche monat jahr
unterschiedlichsten beleuchtungen ausgesetzt

bei den vorkubischen hand - wende - steinen sind die sichtdimensionen noch variabler
aber leider hat ja nur ein - für euer sehvermögen - äußerst
auffälliger stein eure aufmerksamkeit gefunden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Cairns und Pyramiden in der Schweiz 29 Aug 2012 10:29 #7960

Maurice Gernhälter erforscht die Schweiz im Hinblick auf Grabhügel, Pyramdienähnliche Bauwerke etc.

Seinen aktuellen Beitrag hat er auf meiner Homepage hochgeladen:

www.sinossevis.de/upload1/_Schweiz.pdf

Auch wir haben in Sternenfels weitergegraben und weitere erstaunliche Strukturen und Mauern des Bauwerkes freigelgt.
Bilder folgen in Kürze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Aw: Cairns und Pyramiden in der Schweiz 29 Aug 2012 11:02 #7961

Maurice Gernhälter erforscht die Schweiz im Hinblick auf Grabhügel, Pyramdienähnliche Bauwerke etc.

Dies ist aufwändig und lobenswert!
Allerdings wäre es doch bei den vielen möglichen Objekten drängend, einige
Objekte auf Echtheit zu untersuchen bzw. wenn ersichtlich, auch zu öffnen.
Dies ist sicher mit vielen Hürden verbunden.

Viele Objekte zu sehen, heisst noch nicht, dass diese auch sind, was sie scheinen.
Erst ein Durchbruch bringt den Anschub, genauer hinzusehen!

Schöne, augenscheinliche Objekte sieht man auf den Seiten 10 + 11 der Präsentation
von M. Gernhälter!

@Tuisto,
Danke für diesen Hinweis!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 11:47 #7962

vorab ein dank an alle
die damit beginnen die geologen & archäologen
auf ihre epochalen versäumnisse & verfälschungen hinzuweisen

ing

Objekte auf Echtheit zu untersuchen

nicht alle hügel müssen pyramiden sein
oder anderen kultischen zwecken gedient haben
damit befindet man sich im fahrwasser
der zentralwissenschaften

die möchten gern alles ins religiöse bestattungswesen
oder die feudale repräsentation abdrängen
überall tote fürsten oder römer

aber
auch ein einfacher sand / lehm / steinhügel
spielt eine rolle im mikroklima, als meß- und landmarke,
als fest- und versammlungsplatz, als signalberg,
als strategischer punkt bei bedrohungen
durch mensch, feuer & wasser etc.

& damit natürlich
auch repräsentativer ausdruck
eines gemeinschaftlichen gestaltungswillens

in gewisser weise
die wolkenkratzer der vorfahren

ach so
natürlich ist die altersfrage ungeklärt
da die altersbestimmungen der geologen nicht von bauwerken ausgehen

ihre gesamten behauptungen
zur natürlichen entstehung wären natürlich völlig wertlos



Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 12:33 #7963

nicht alle hügel müssen pyramiden sein
oder anderen kultischen zwecken gedient haben
damit befindet man sich im fahrwasser
der zentralwissenschaften


Wer sagt soetwas denn? Die Frage wäre, was verstehst du unter Kult und den Zweck darin? Pyramiden haben etwas mit Energien zu tun. Diese Energie wirkt auf das menschliche Bewusstsein ein. Ähnlich wie es Kirchen, Moscheen usw. in anderen Religionen machen. Da wo sich also Pyramiden befanden (befinden), wird sich wohl die geistige Elite einer bestimmten vorherrschenden Auffassung (ein Zentrum) befunden haben. Dann ist aber auch klar, dass eben nicht alles Pyramiden sind. Man baut doch z. B. heute auch nicht nur Universitäten, oder? Jedes Gebäude als solches, dient eben seinem Zweck. Wobei man eben in der Vergangenheit nicht nur Gräber gebaut hat. Wie du schon sagst;

die möchten gern alles ins religiöse bestattungswesen
oder die feudale repräsentation abdrängen
überall tote fürsten oder römer


ist das natürlicht eine einseitige Betrachtung und stellt sich schnell als Unfug heraus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 13:20 #7964

"Hyfrie" = Dummkopf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 13:27 #7965

hyf

Pyramiden haben etwas mit Energien zu tun.

das ist für mich noch nicht erwiesen

hat aber nichts mit dem grundproblem zu tun
um das es zu aller erst geht - natürlich oder künstlich entstanden

empfinde es auch als ungeschickt
wenn zb. die erforscher der "bosnienpyramiden"
sofort auf diese energiefrage abheben
statt erst einmal fakten zur entstehung zu sammeln

hyf

einseitige Betrachtung

pyramiden und großsteigräber werden allerdings einseitig betrachtet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 14:03 #7966

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Das Emmental in dieser Hinsicht zu erfoschen ist eigentlich eine Lebensaufgabe.

maps.google.de/maps?q=l%C3%BCtzelfl%C3%B...-8&hl=de&sa=N&tab=wl

Schon lange beschäftige ich mich mit der Kreis-in-Kreis-Form dieser Gegend.

Der höchste Punkt des Emmentals ist der Napf* (1408 m):
http://de.wikipedia.org/wiki/Napf_(Berg)

Dieser Napf (=Schüssel) ist in der Landschaft tatsächlich eingezeichnet.
Man erkennt den Kreis am besten auf einer Landkarte.
Der Berg "Napf" bildet dabei das Zentrum, den höchsten Punkt.

Die Gegend wird etwa hälftig geteilt durch die Kantonsgrenzen Bern (reformiert) und Luzern (katholisch).

Einen kleineren Kreis bildet die bernische Landschaft bei Rüegsau, was ebenfalls gut auf Karten erkennbar ist.

Ich selbst benutze zur Erforschung von Gegenden zunächst Radarkarten, wie sie jetzt dankbarerweise
seit einigen Jahren von den Behörten kostenlos auf dem Internet zur Verfügung gestellt werden.
Danach eine Orstbegehung.

Die Hügel im Emmental heissen häufig "Egg" (=Eck), obwohl eher rund und nicht eckig wie man es von Pyramiden** kennt.

*NPF > NPL => NEAPEL

** Zum Schluss noch dies:

Das Feng Shui der Pyramiden

Pyramiden haben also die Eigenschaft, im Inneren allgemein und an bestimmten Orten im Speziellen Energie zu liefern. Das nutzten die alten Inkas aus, indem sie ihre Esswaren länger frisch hielten und die Ägypter neben den Spezialitäten in der Königskammer, ihre toten Körper (Mumien) konservierten. Die Energie innerhalb der Pyramide ist also konservierend.

Es gibt in der Schweiz auf manchen Bergen auch pyramidenartige Rohrgestelle zum Darunterstellen und Energie tanken. Das ist gut für ca. 20 Min aber bitte nicht länger, denn die Energie ist konservierend und nicht aktivierend. Würde ein Mensch unter einer Pyramide schlafen, so hätte das negative Folgen und der Schuss wüde nach hinten losgehen. Es wäre eine Übertreibung und alle Übertreibungen schaden bekanntlich. Es ist auch nicht empfehlenswert, sich auf das Haus ein Pyramidendach zu bauen. Man müsste dann auch im Dachgeschoss sein, um davon zu profitieren und dann wäre es auch noch negativ.

Wenn man eine Pyramide von aussen anschaut, wird man schwach. Das kann man mit dem Muskeltest kinesiologisch austesten. Wenn Krieger eine Pyramide angreifen wollen, werden sie schwach und meist haben sie die Attacke schon verloren. Diese Eigenschaft haben die Ägypter auch erkannt und ihre Schätze dort relativ sicher aufbewahrt. Das bedeutet, dass alle Pyramiden, die wir uns hinstellen (zum Energetisieren) und anschauen, uns eigentlich schwächen, statt zu stärken. Einfach ein Missverständnis, was menschlich ist.

Das gleiche Phänomen erleben wir mit dem Christuskreuz, das uns schwächt, wenn wir es erblicken. Das hat meiner Meinung nach die Kirche von Anfang an sehr bewusst angewendet, das ":Volk" zu manipulieren um "Macht" auszuüben. Heute sind es auch die Zeitungen, Fernseher, Politiker, Lehrer, Eltern..., die uns immer noch manipulieren und wir merken es nicht einmal ;-(.

Trotzdem gibt es zum Glück immer mehr Menschen, die aufwachen und sich immer weniger manipulieren lassen. Wenn für den einen ein Fernseher in der Wohnung ein unbedingtes Muss darstellt, so kommen immer mehr Menschen drauf, die Droge im Wohnzimmer abzuschaffen. Das gehört aber nicht mehr zu Pyramiden...

www.fengshui-center.ch/Pyramiden.htm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 14:07 #7967

@BS,

nicht alle hügel müssen pyramiden sein
oder anderen kultischen zwecken gedient haben
damit befindet man sich im fahrwasser
der zentralwissenschaften

Wenn man aber jeden Hügel oder jede Erhebung als Tempel focussiert,
dann ist man auf einer ideologischen Achterbahnfahrt mit Scheuklappen!

Und dies soll die Forschung ja nicht sein!
Fragen müssen erlaubt bleiben und die Rundumsicht darf nicht verstellt werden.
Ansonsten hätten wir den Hügelkommunismus mit einem Zaun darum. Das werden
ja die Wenigsten von uns befürworten!

Augen auf und schauen - wie es M. Gernhälter so ähnlich formuliert hat!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 14:16 #7968

ing

jede Erhebung als Tempel

nein - aber als forschungsobjekt
die zäune sind ideologie
& verweisen auf grenzen der erkenntnisbereitschaft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Unverfälschtes Material 29 Aug 2012 15:02 #7969

Also anders gefragt... welchen Sinn (Zweck) dient der Bau einer Pyramide? Als Wohnraum lohnt der Aufwand nicht, da umbrauchbar. Als Versammlungsraum für eine große Gemeinschaft. Sehe ich im Grund ebenfalls für nicht relevant an. Und als Grabmal? Das gehört unter die Erde. Aber für was dann dieser enorme Aufwand?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hyfrie.

Re:Aw: Unverfälschtes Material 12 Sep 2012 16:55 #8021

Der neueste Grabungsbericht von Sternenfels, mit kurzem Rückblick:



Am Samtag gehen die Grabungen weiter!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Re:Aw: Unverfälschtes Material 13 Sep 2012 07:22 #8024

was macht ihr
wenn die mauern freigelegt sind ?

die mauern abzutragen
dürfte wohl problematisch werden
wenn man die großen bäume auf dem hügel betrachtet

es ist schon bemerkenswert
über was für anlagen man dort gras wachsen ließ

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aw: Re:Aw: Unverfälschtes Material 13 Sep 2012 10:25 #8026

Zumal niemand weiß, wann und zu welchem Zeck dieses Bauwerk erstellt wurde.
Es existiert überhaupt keine Überlieferung dazu, obwohl man davon ausgehen kann, dass etwa vor 200 Jahren das Bauwerk noch recht gut erhalten und als Ganzes auch sichtbar war.

Wir hoffen nach wie vor darauf, einen (Grab-)Gang in das Gebäude zu finden, denn von der hier nicht gezeigten Rückseite gibt es ziemlich eindeutige Belege dafür, dass dort mit Sandstein gedeckte (Grab-)gänge angelegt waren. Die abgedeckten, nur zum Teil zerstörten Gänge sind noch vorhanden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Aw: Re:Aw: Re:Aw: Unverfälschtes Material 13 Sep 2012 11:14 #8027

& warum
legt ihr nicht diese auffälligere seite frei
oder kann/könnte der ganze hügel
freigelegt werden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Re:Aw: Re:Aw: Unverfälschtes Material 18 Mär 2014 08:47 #9085

tuisto
Link zum aktuellen Stand der Grabungen, die mittlerweile übrigens wohlwollend von unserem grünen Regierungschef beurteilt werden:

www.sinossevis.de/upload1/_Eine_Magna_Ma..._i_d_Zwerchhalde.pdf

interessante fortschritte bei euren untersuchungen

schade daß ihr den informationsgehalt der steine
über einen geometrischen formeninhalt hinaus nicht untersucht

bei der betrachtung des vorliegenden bildmaterials
lassen sich informationsinhalte über geometrische formen hinaus feststellen
(sicher gibt es bessere auflösungen der fotos)

T-zeichen und fünfeck




interessant hierzu auch viele T-zeichen in Göbekli Tepe

& natürlich in der darstellenden kunst




deutliche gesichtsdarstellung

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3