Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala

Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 25 Aug 2011 10:32 #5280

Kabbala sei kein Wirklicht?

Welch ein Irrtum der Blinden, Lahmen und Gehörlosen.

Kabbala ist belebter Körper (KA/Nepesh), belebter Geist (BA/Ruach) und belebte Seele (LA/Neshamah), gesteuert durch den göttlichen Impuls Abba. Das ist der Wirklicht-Tetraeder, die Merkaba.

Lebendiger Körper, Geist und Seele wirken also nicht?
Sie hätten kein Licht in sich?
Das Licht verkörperte kein System, keinen Logos?

Man, was redet ihr für einen undurchdachten und uninspirierten Shit daher.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 25 Aug 2011 20:06 #5281

Kabbala ist belebter Körper (KA/Nepesh), belebter Geist (BA/Ruach) und belebte Seele (LA/Neshamah), gesteuert durch den göttlichen Impuls Abba. Das ist der Wirklicht-Tetraeder, die Merkaba.

Na dann erklär mal.
Diese Behauptung erhellt mich nicht all zu sehr.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 25 Aug 2011 22:01 #5282

eine hauptaufgabe
der auf staatenbildung reduzierten religionen
scheint die verwirrung der angeborenen vernunft zu sein

also - auch nicht jeder
der sich einen klaren blick bewahren möchte ist blind

wer den kopfstand als fortbewegungsart meidet
ist nicht unbedingt lahm

& wer erhitzten einflüsterungen
keine irgendwie gesteigerte aufmerksamkeit schenkt
ist mitnichten als gehörlos einzustufen

natürlich
kann jeder jeder religion anhängen
& von jedem / jeder jeden shit glauben den er möchte

auch lieder tanz und bullshit gehören zur freiheit
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 26 Aug 2011 09:32 #5283

Dass bei Wolfgang Fischer Hopfen und Malz verloren ist, weiß zwischenzeitlich jeder.
Man wundert sich, wie wenige Jahre DDR und kommunistische Erziehung jeglichen Verstand in so vielen Menschen ausgetrieben haben. (= Abo-Klapse)

Na dann erklär mal.
Diese Behauptung erhellt mich nicht all zu sehr.


Es gibt nichts weiter zu erklären. Die Defiition ist klar und spricht für sich selbst.

Oder willst Du etwa behaupten, Du hättest weder Geist, noch Körper, noch Verstand?
Und nichts davon würde wirken? Nur Schatten - ohne Licht? Nur Chaos - ohne Logos?

Sorry, aber ein Mindestmaß an Erkenntnis sollte man von jedem Erwachsenen erwarten können, auch wenn viele meinen, dass einfache Erkenntnisse nur Sache der unschuldigen Kinderlein seien.
Letzte Änderung: von Tuisto.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 26 Aug 2011 09:52 #5284

jeglichen Verstand in so vielen Menschen ausgetrieben

da haben wir wohl beide grund zur verwunderung

oder meint volker dübbers - daß seine kleinbürgerlichen extasen
licht ins permutierte dunkel bringen ..

wirklicht das ist wirklich ein schreier
Letzte Änderung: von berlinersalon.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 26 Aug 2011 11:28 #5285

  • UlrichM
  • UlrichMs Avatar
Kabbala = hebr. קבלה

gematrische Zahlenwerte = 5 30 2 20

Summe = 57

Quersumme = 12

Quersumme = 3

3*222= 666

Mit Kabbala kann man vorallem eine ganze Menge Unfug anstellen.
Und es geht noch weitaus heftiger als obiges Beispiel.

Tuisto's antikommunistische Ausfaelle?
Das ist Standart bei orthodoxen Juden!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 26 Aug 2011 14:34 #5286

Pech gehabt, UlrichM, ich bin kein Jude.
Ich bin ein deutscher Freidenker!

Abgesehen davon war der Kommunismus, und ist es bis heute, etwas zutiefst Jüdisches.
Sie haben ihn praktisch erfunden.

Das ändert nichts daran, dass die real herrschenden Kommunisten jeglicher Couleur und jeglicher Herkunft ihren Bürgern den klaren Verstand austreiben wollten. Wie man heute noch sieht, ist das bei Einigen dauerhaft gut gelungen.

Kabbala hingegen haben die Juden nicht erfunden, denn Kabbala ist die überall, im gesamten Kosmos gültige Identität von Universum, Jahr und Mensch. In der daraus folgenden, weiteren Dreiteilung sind dies Wirkung erzielende, lebendige Körper-, Geist- und Seelenkräfte.
Viele Juden haben sie aber verfeinert und niemals als Wissenschaft aufgegeben.

Darüber schreiben auch unsere Renaissance- und Barockautoren, auch Seher wie Nostradamus, die sich allesamt in der gleichen Wissenschaft übten.
Letzte Änderung: von Tuisto.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 26 Aug 2011 20:00 #5287

Die Kabbala ist kein Unfug!

Nicht Jede(r) hat eben die Sicht, diese zu erfassen. Es wäre schön, wenn es anders wäre!

Für Verweigerer gilt (mit Humor gemeint):

„Lasset sie [die Pharisäer]; sie sind blinde Führer von Blinden. Wenn aber ein Blinder einen Blinden führt, werden beide in eine Grube fallen." Matthäus 15, 14
Letzte Änderung: von Ingwer.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 27 Aug 2011 09:19 #5289

unsere zahlenbegeisterten
lassen sich freiwillig blenden
& möchten jetzt in erleuchteter manier
die behinderungen der zögerlichen diskutieren
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 27 Aug 2011 09:39 #5290

"Berlinersalon" sagt es richtig: Kabbala ist esoterisches Blendwerk, das nur wenige verstehen.

Die Meister dieser Zahlenspielereien kommen sich als Gurus vor, welche die Unwissenden zur Erleuchtung führen wollen.

Fort mit diesem esoterischen Zahlen-Mist!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 27 Aug 2011 12:27 #5291

@bs,

Mit Guru hat dies nun schon gar nichts zu tun!
Schau Dich in "Deinem" Berlin um. Aber bitte aufpassen: Die Sybille ist dort überall
vorhanden. Vielleicht könnte man den Wohnort wechseln!

@Allrych,
Mit Kenntnissen der Kabbala lässt sich das Apfelbäumchen leichter schütteln!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 27 Aug 2011 20:05 #5292

Hallo Ron,
meinetwegen kann man den Thread jetzt schließen.
Er diente nur zur Klarstellung, warum Kabbala "Wirklicht" ist, auch und ganz Besonders im historischen Sinne.
Für unsinspirierte Ungeister war die Erklärung nicht gedacht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 27 Aug 2011 21:19 #5293

Richtig, Kabbala ist nur etwas für inspirierte Erleuchtete, besonders "Tuisto".

Und auch "Ingwer" lässt sich zu Schülern dazuzählen.

Mist bleibt Mist, auch wenn er sich Kabbala nennt!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 29 Aug 2011 19:28 #5298

  • UlrichM
  • UlrichMs Avatar
Tuisto schrieb:

Pech gehabt, UlrichM, ich bin kein Jude.
Ich bin ein deutscher Freidenker.


Aber so ein bisschen was von einem Konvertiten hat Tiusto schon. Er moechte halt seine Wurzeln nicht so ganz ueber Bord schmeissen. Denn wer weiss schon was da noch kommen mag!

Freidenker... der ausschliesslich ueber Dinge doziert, die nicht von ihm selber stammen.
Die Grundlage des freien Denkens war es jedoch schon immer, Eigenleistungen zu kreieren, die moeglichst lange Bestand haben sollten.

Und seine antikommunistische Ausfaelle? Wer ein bisschen Ahnung von Geschichte hat weiss, dass die kommunistische Ideologie und all ihre Folgen eine Notwendigkeit waren.
Und wieso regt der sich immer noch ueber etwas auf, was schon laengst passe ist?

Ja richtig, der NKWD hatte auch diesen Endzeit-Messias-Faschisten Schneerson in der Mangel!
Letzte Änderung: von UlrichM.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 29 Aug 2011 20:10 #5299

ingwer

Die Kabbala ist kein Unfug!
Nicht Jede(r) hat eben die Sicht, diese zu erfassen.

also ingwer - seit wann hat vermuten etwas mit erfassen zu tun ?
du müßtest ja auch nicht in nebelschwaden herumwabern
wenn du etwas konkretes in den händen hättest

& v. dübbers ein freidenker - das ist reichlich abgefahren

diesen religiösen fanatismus der grundrechenarten
als denken zu bezeichnen
bedarf schon einiger
freiheiten
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Kabbala ist Fanatismus 29 Aug 2011 21:15 #5301

"Berlinersalon" sagt es richtig:

Kabbala ist religiös-idologischer Fanatismus der Grundrechenarten.

Und Fanatismus hat nichts mit Geschichts- und Chronologiekritik zu tun.

Der Fanatismus kennt nur Orthodoxie und Dogmatismus, die Kritik an der
Geschichte hingegen fordert freies Denken.

Wenn einige hier die Kabbala zur Grundlage des Forums nehmen wollen,
so verkehren sie die Absicht von Gabowitsch selig in ihr Gegenteil.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 29 Aug 2011 21:39 #5302

Interessant wäre zu ermitteln, wann die Zahlenkonstruktionen begonnen haben.
Ich meine die Zeit, ab der auch die rückwirkende Geschichtsverdrehung begonnen hat.
Das kann nicht so lange her sein.

Leider zeigen diese Fakten (Kabbala-Zusammenhänge) nicht wie es wirklich war.

Das wurde auch schon hier diskutiert:
de.geschichte-chronologie.de/index.php?o...mit=30&limitstart=60
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Grundsätzliches zur Definition von Kabbala 29 Aug 2011 22:15 #5303

Allrych und BS,

Wenn man Persönlich etwas gegen die Kabbala hat, ist dies Eure Entscheidung.
Das ist dem Recht der Freiheit geschuldet.
Dann wäre es aber auch legim, Eure Tiraden gegen Leute herunterzufahren, welche die
Kabbala als richtig erkannt haben.

Wenn Eure Energie noch nicht zu Ende ist, dann widmet Euch den Städten Berlin oder der schönen Schwyz: Denn genau dort ist die Kabbala zu Hause.

Meine Wenigkeit hat jetzt andere Projekte, von denen ich hier im Forum noch nichts gelesen habe!

Das Schloss zu dieser Rubrik ist wieder offen, wie ich sehe. Der Mod. entscheidet!
Zumindest dachte ich, damit kehrt Ruhe ein. Dann eben nicht!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Kabbala 29 Aug 2011 22:43 #5304

"Ingwer" ist ein Weichei. Er will niemanden beleidigen, aber auch nirgends klar Stellung nehmen.

Doch in einem Forum geht es um Positionen. Lavieren bringt nichts.

Fakt ist: Die Kabbala hat dieses Forum ruiniert.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1