Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ?

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 11 Nov 2011 13:02 #5813

"Allerdings ist n.m.E. gerade diese symbolisierte Gestalt für die größte Katastrophe auf Erden zuständig gewesen" War doch ihr Kommentar Herr Bremer, oder? Aber darum geht es ja nicht. Komisch ist doch, das sich Alles (wie es scheint) an Katastrophen ausrichtet. Wo wir doch wissen, das jede Ursache als Reaktion eine Wirkung hinterlässt. Für den Einen bedeutet das schon mal das Ende, für den Anderen aber vieleicht einen neuen Anfang. Nun setzt der Mensch mitlerweilen Urache um Ursache, welche als Reaktion für viele Lebewesen das "Aus" bedeutet, da die Gesetzte dies als Wirkung so nach sich ziehen. Dies wird dann eher als Segen mit ein paar Abstrichen dargestellt. Nach dem Motto "Wo gehobelt wird, da fallen nun mal auch Späne". Ja ja, so ist der Mensch mit seinen Bewertungen. Es wird konstruiert und konstruiert, so lange bist etwas steht, was dem Zweck dient und dem Auge möglicherweise noch schmeichelt. Oftmals wird nach Sinn und Notwendigkeit nicht mehr gefragt. Heute "Topp"... morgen schon ein "Flopp". "Und wir hefte schön zusammen, das die Klammern Wirkung zeigen. Denn sie dienen zu dem Zwecke, das sich bindet nun der Reigen" Unser lieber Goethe meinte aber ;o )

"Wie an dem Tag, der dich der Welt verliehen,
die Sonne stand zum Gruße der Planeten,
bist also bald und fort und fort gediehen,
nach dem Gesetz, wonach du angetreten.
So musst du sein, dir kannst du nicht entfliehen,
so sagten schon Sibyllen, so Propheten.
Und keine Zeit und keine Macht zerstückelt
geprägte Form, die lebend sich entwickelt.

Gruß Henry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3