Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ?

Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 23 Jun 2011 22:04 #4647

Hallo Forum,

Zillmers neuestes Buch nimmt sich die Katastrophentheorie vor.
Es kommt im Juli heraus.
Bei allen seinen Büchern waren bisher immer viele eigene Ideen und Interpretationen drinnen.
Ich bin schon einmal gespannt.

Schöne Grüße vom
Wimfox

www.zillmer.com/index2.htm

Klappentext von "Die Erde im Umbruch"

Das Gesicht der Erde wandelt sich stetig. Doch nicht in schleichenden Prozessen, die sich über Jahrmillionen hinziehen, sondern plötzlicher, eruptiver und schneller.

So waren es gewaltige Naturkatastrophen und schwere Klimastürze, die in den letzen zehn Jahrtausenden die Oberfläche der Erde grundlegend umgestalteten. Beweise gibt es genug: In Kaschmir entdeckte man sedimentäre Ablagerungen eines alten Meeresboden, die altseinzeitliche Relikte enthalten – was bedeutet, dass die Erdoberfläche dieser Himalaya-Region gehoben wurde, als es schon Menschen gab. In den Anden finden sich in 3600 m Höhe Korallen, die nach dem Dogma der Geologie aus der Zeit der allmählichen Gebirgsauffaltung stammen müssten. Doch mittlerweile weiß man, dass es sich um eine rezente, also heutzutage wachsende Korallenart handelt. Die Macht der Superfluten wird bisher in der Wissenschaft unterschätzt, obwohl sie binnen weniger Tage metertiefe Schluchten in die Landschaft graben können – ein solches Entstehungsszenario ist auch für den Grand Canyon mehr als nur denkbar. Ötzi, die weltbekannte Mumie aus dem Eis, kann er unmöglich direkt im Eis umgekommen sein. Sein Darminhalt und sein gedörrter Körperzustand sprechen dafür, dass es sich um eine luftgetrocknete Mumie handelt, die erst nachträglich von Gletschereis überzogen wurde – aufgrund eines plötzlichen Temperatursturzes in den Alpen.
Hans-Joachim Zillmer deckt mit detektivischem Spürsinn gravierende Ungereimtheiten gängiger wissenschaftlicher Theorien zur Erdgeschichte auf – und öffnet auf diese Weise den Blick für neue Denkansätze, die für Aussagen über die Zukunft der Erdentwicklung entscheidend sein können.

Inhaltsverzeichnis "Die Erde im Umbruch"

1 Hochgehobene Korallen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Rezente Korallen in 3600 m Höhe 7 · Geschichtlicher
Klimawandel 10 · Nasse Gesteinsströme 16 · Steinzeit im
Gletschereis? 25 · Plötzlich ganz oben 31 · Küstenstreifen
im Gebirge 34 · Wahre Überlieferungen? 37 · Unter
Schlamm begraben 43 · Schlammflut in der Wüste 46 · Gestrandete
Wale 49 · Klimaumsturz in Nordamerika 52 · Gehobene
Erdkrustenteile 60 · Plötzlich aufgetaucht 65
2 Gebirgshebung in geschichtlicher Zeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Junger Himalaya 69 · Meeresfossilien im Hochgebirge 72 ·
Wasser im Tarim-Becken 79 · Supervulkane 89 · Superfluten
94 · Der geologische Aufzug 98 · Ewig frisch 104
3 Als Wüsten grün waren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . 109
Riesige Seen in der Wüste 109 · Flusslandschaft Arabien
116 · Kein Wasser im Golf 124 · Malta-Rätsel 136 ·
Als sich Gibraltar hob 144 · Viel zu alt 149 · Tiefe untermeerische
Täler 151 · Interplanetares Methan 156 ·
Schlamm über Schlamm 162 · Methan-Vulkane 167
4 Geophysikalische Irrtümer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173
Sauerstoff ohne Pflanzen 173 · Tiefe Rinnen 189 · Krustensprengung
und wachsende Gebirge 193 · Superfluten und
Klimaumbrüche 201 · Subtropische Arktis 228
5 Naturkatastrophen und Klimaumstürze . . . . . . . . . . . . . . . . . 243
Trockene Nordsee 243 · Plötzlich aufgefüllt 250 · Einschlag
oder Explosion? 264 · Die Zeit nach dem Klimasturz 268 ·
Der Hydrologische GAU 272 · Wechselndes Klima 275 ·
Riesige Landverluste 279
Zitierte Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 292
Register . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 299

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 08 Aug 2011 23:04 #5129

Hallo Forum,

Ich habe jetzt Zillmers Buch „Die Erde im Umbruch“ gelesen.
Nachstehend einige Schlagwörter.

Das Buch schließt an Zillmers Theorien aus seinem Buch „Der Energieirrtum“ an (das elektrische Sonnensystem, die Schalenerde mit nichthartem Kern, den aufsteigenden Kohlenwasserstoffen, der expandierenden Erde, etc.)

Er bringt viele Beispiele von Katastrophen auf der ganzen Erde (wie schon Velikovsky, u.a.) und bindet diese in seine Theorien ein. Auch bezieht er sich auf viele wiss. Publikationen (von 1800 bis heute) die seine Modelle bestätigen. Insbesondere zerlegt er die Eiszeittheorien.

Nun zum Zeitablauf:

Eine noch kleinere Erde weitgehend mit Wasser bedeckt (schon mit allen Tieren, Sauriern, Menschen) als Ausgangsszenario. Die Landmassen von heute (inkl. der Flächen vor den Kontinentalabhängen) zusammengepuzzelt ergeben den Durchmesser und passen als Kugel zusammen.

Durch die Erdexpansion bricht die Schale. Die Wasser fließen in die entstehenden Risse (über die jetzigen Kontinentalabhänge auf den Ozeanboden) ab. Dadurch wird die Landschaft umgeformt mit allen beschriebenen Konsequenzen. Zillmer setzt hier max 10.000 Jahre vor heute (wahrscheinlich, schreibt er, weit weniger) als Zeitrahmen an.

In der Folgezeit haben weitere starke Katastrophen (Vulkanismus – Schlamm- und Gasvulkane – damit verbundenen Erdbeben, etc.) das Aussehen und das Klima der Erde verändert. So sollen sich z.B. die Alpen erst 2000 bis 3000 Jahre vor heute (also Keltenzeit) erhoben haben. Zillmer bietet hier (und auch an den anderen jungen großen Gebirgsketten) seine Modelle als Erklärung an.

Er geht dann auch auf die Klimaschwankungen (inkl. der heutigen Klimalüge) und die Vulkan- und Erdbebenkatastrophen der letzten Jahrhunderte ein.


Das alles ist, wenn man es so kurz liest, fast unglaublich. Wenn man sich aber durch die Bücher gelesen hat (inkl. all der anderen Autoren zum Thema) logisch zusammenhängend.

Übrigens Zillmer hatte bei seinen Recherchen (so ist zu lesen) auch Kontakt zu Uwe Topper.

Schöne Grüße vom
Wimfox

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 12:41 #5133

Auch ich habe Zillmers Buch gelesen.
Es ist gut zu lesen und er stellt seine Theorie plausibel dar.
Die einzelnen Fakten (expandierende Erde, Ablehnung der Plattentektonik, schnelle Gebirgshebung in Gegenwart des Menschen, Dinosaurier und Menschen gemeinsam vor nur ca. 5000 Jahren etc.) sind aus anderen Quellen oder seinen vorausgegangenen Büchern bekannt.

In diesem Buch hat er sie zu einem System zusammen gefasst, dass in sich schlüssig ist. Dabei tastet er sich im Laufe des Buches in Bezug auf die Zeitstellung dieser Ereignisse immer weiter in die Gegenwart vor. Wie wimfox schreibt, mutet manches bei der ersten Erwähnung im Buch unglaublich an. Die dann folgenden Erkärungen und Beweise (m.E. immer etwas breiter ausgewalzt, als notwendig und mit viel Eigenwerbung für seine anderen Bücher gespickt) lassen dann aber doch den Verdacht aufkommen, das seine Darstellung besser begründet ist, als die uns beigebrachten Schulkenntnisse.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 13:59 #5134

die uns beigebrachten Schulkenntnisse.

vor einem größeren publikum in frage zu stellen - ist sein verdienst
daß er als bauingenieur den faktor mensch ausklammert
bringt ihn wieder in die nähe des schulwissens

logik ist subjektiv
& plausibel ist jede systematische überlegung
der wirklichkeit ist so einfach nicht beizukommen

am rande
auch tuistos überlegungen sind ja solch ein beispiel
wie man der wirklichkeit logisch & plausibel
aus dem weg gehen kann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 14:36 #5135

Nicht auf Logik, auf Plausibilität kommt es mir an.
Und wenn mehrere Lösung plausibel erscheinen, halte ich die Einfachste, unkomplizierteste, am wenigsten verschnörkelte für die wahrscheinlich Richtige.

plausibel ist jede systematische überlegung
der wirklichkeit ist so einfach nicht beizukommen

Das ist richtig. Es muss noch Evidenz hinzukommen. Theorien, die vollständig ohne materiellen Befund auskommen, bleiben vorerst nur Theorien. Was aber nicht heißt, das Theorien nutzlos sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 16:25 #5136

wahrscheinlich

& hier beginnt erst die arbeit des forschens
der eintritt in die reste einer lebendig verschnörkelten welt
schnörkel vergangener zeiten - verdrängter theorien

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 17:49 #5137

  • Legoland
  • Legolands Avatar
berlinersalon schrieb:

daß er als bauingenieur den faktor mensch ausklammert
bringt ihn wieder in die nähe des schulwissens

Faktor „Mensch“
Andere, wie der Chaldäer Eco, sind da schon einiges weiter:

»[…]Wenn es ein Geheimnis gibt, liegt es sehr viel tiefer. Diese Ihre Autoren bleiben immer nur an der Oberfläche. Vermutlich tischt uns der hier auch all die Kindereien über die Ägypter und die Elektrizität auf...«
»Ich frage Sie nicht mehr, wie Sie das erraten konnten.«
»Sehen Sie? Diese Leute begnügen sich mit der Elektrizität, wie irgendein Ingenieur Marconi. Weniger kindisch wäre die Hypothese der Radioaktivität. Eine interessante Annahme, die im Gegensatz zur Elektrizitätshypothese auch den vielbeschrienen Fluch des Tutanchamun erklären würde. Wie haben die Ägypter es angestellt, die schweren Steine der Pyramiden zu heben? Kann man Steine mit Stromstößen heben, bringt man sie durch Kernspaltung zum Fliegen? Die Ägypter hatten das Mittel gefunden, die Schwerkraft aufzuheben, sie besaßen das Geheimnis der Levitation. Eine andere Form von Energie... Man weiß, daß die chaldäischen Priester imstande waren, heilige Maschinen durch bloße Töne in Gang zu setzen, und daß die Priester von Karnak und Theben die Pforten eines Tempels durch den Klang ihrer Stimme aufspringen lassen konnten — und worauf sonst wohl bezieht sich, überlegen Sie einmal, die Sage vom Sesam-öffne-dich?«

Quelle: Umberto Eco: Das Foucaultsche Pendel. Hanser: München, Wien 1989. S. 344-345.
Online als PDF-Dokument: awah.at/book/Eco,%20Umberto%20-%20Das%20...ultsche%20Pendel.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Legoland.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 20:49 #5140

@Legoland,

Wie haben die Ägypter es angestellt, die schweren Steine der Pyramiden zu heben? Kann man Steine mit Stromstößen heben, bringt man sie durch Kernspaltung zum Fliegen? Die Ägypter hatten das Mittel gefunden, die Schwerkraft aufzuheben, sie besaßen das Geheimnis der Levitation. Eine andere Form von Energie... Man weiß, daß die chaldäischen Priester imstande waren, heilige Maschinen durch bloße Töne in Gang zu setzen, und daß die Priester von Karnak und Theben die Pforten eines Tempels durch den Klang ihrer Stimme aufspringen lassen konnten — und worauf sonst wohl bezieht sich, überlegen Sie einmal, die Sage vom Sesam-öffne-dich?«

Wer weiss, was das Pendel ist, weiss auch, wie die chaldäischen Priester die Tore der Tempel mit ihren Stimmen öffneten bzw. die Steine der Pyramiden hoben!

Das Wissen allerdings, wie die Steine der Cheopspyramide nach oben kamen, scheint verloren. Man kann hier nur Theorien aufstellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 22:27 #5146

Dieses Buch würde die ganze Chronologie der Vorgeschichte auslöschen. Es wäre ein Neubeginn. Die alten Mythen sagen es ja. Dort werden auch Zahlen genannt, die sich mit Zillmers Angaben decken. Er erwähnt ja viele Überlieferungen. Bei den Religionen hält er sich berechnend zurück.

Damit wäre die Chronologie max. 4 stellig.

@berlinersalon
Bevor der Mensch etwas ändern kann, muss das Etwas erst erschaffen werden. Zillmer behandelt nur die natürliche Entstehung. Das ist aber kein Mangel des Buches, da es auch nicht dessen Thema war. Ein Buch nach Ihrem Wunsch (maximale menschliche Schaffenskraft) steht also noch aus.

@Ingwer
Zur Levitation von Steinen gibt es Bücher von Erich Neumann
1. „Feinkrafttechnik“ ISBN 3-88080-070-7
2. „Formenenergie“ ISBN 3-89539-618-4
Neumann beschreibt hier unter anderem (z.B. an Hand der Steinreihen von LE MENEC (Carnac)) die energetischen Vorgänge in frühgeschichtlichen Großsteinbauten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 09 Aug 2011 22:59 #5147

ing

wie die Steine der Cheopspyramide nach oben kamen

als beton

wimf

Bevor der Mensch etwas ändern kann, muss das Etwas erst erschaffen werden.

es geht beim faktor mensch um die rolle des menschen bei der erschaffung
und wie die zentralwissenschaften dieses wissen verhindern

was auch eine aufgabe dieses zillmerschen buches wäre
statt den ewigen katastrofenbrei aufzuköcheln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 10 Aug 2011 09:49 #5149

@berlinersalon

Wie würden sie sich die Rolle des Menschen in solch einer sich maximal verändernden Erde vorstellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 10 Aug 2011 21:11 #5154

in solch einer sich maximal verändernden Erde

zu diesem themenbereich
hatte ich hier im forum schon endlose diskussionen
siehe auch meine internetseite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 10 Aug 2011 21:44 #5156

@berlinersalon

Sie haben ja auch das Buch. In den darin beschriebenen Szenarien (egal ob Schalenbruch oder Schlammvulkan) geht es nur ums Überleben der Kreaturen und nicht um das kreative Formen.
Vielleicht können einige Fakten ihrer Seite in dieses Szenario besser eingebettet werden oder es lösen sich bisherige Rätsel auf.

Da sie ja ihre Sammlung im Kopf haben, sind sie am Zug zu definieren wo Zillmer den Faktor Mensch übersehen hat. Ich konnte beim Querlesen ihres umfangreichen Internetauftrittes keine Verbindung zum Buch herstellen (außer obigen Hinweis auf Fakten und Rätsel).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 20 Aug 2011 13:16 #5252

Zillmer erwähnt in seinem Buch mehrfach seinen Film "Kontra Evolution".
Den gibt es auch bei YouTube (1 Stunde und 48 Min.):
http://www.youtube.com/watch?v=EYXGPuDsgaA&feature=channel_video_title

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 20 Aug 2011 20:17 #5253

Für Leser, welche die Bücher von Velikovsky nicht kennen, gibt es Online Hier einen Einstieg!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 20 Aug 2011 22:44 #5257

Ich kenne 2 Bücher von Velikovsky.

„Welten im Zusammenstoß“: Die Venus und der Mars kollidieren und bringen damit Unheil auf die Erde. Abgesehen davon ist die Beschreibung der Auswirkungen auf der Erde interessant.

„Erde im Aufruhr“: Eine Beschreibung der katastrophischen Beweise auf der ganzen Welt.

Lässt man obige kosmische Theorie weg, passt alles zu Zillmer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 21 Aug 2011 09:07 #5258

Lässt man obige kosmische Theorie weg

& beide lassen
- wie die behördlichen wissenschaften -
bei ihren überlegungen den menschlichen faktor unbeachtet
beginn einer betrachtung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 21 Aug 2011 09:51 #5261

@berlinersalon

Ich habe mir den Link angeschaut.
Man muss die Größenordnungen beachten. Eine Ameise kann keinen Wolkenkratzer bauen und der Mensch kein Gebirge. Auch heute nicht. Aufwand und Ergebniszweck passen nicht. Lokal nicht und schon gar nicht weltweit.

Bauen sie ihre Theorien in kleinem, lokalen Maßstab (Gussbeton, etc.) in die neuen Szenarien ein. Der links/rechts Widerspruch in dem Link löst sich weitgehend auf.

Es ist ein generelles Problem in der Chr.Kritiker Szene, dass jeder fix auf seinem Standpunkt verharrt. Und jeder ist nur in Teilbereichen auf der richtigen Spur. Es war der Erfolg der Szene in den 1990 Jahren, dass viele alte Arbeiten als Gesamtheit neu interpretiert wurden und mit Neuentdecktem verknüpft wurden. So gesehen hat Zillmer 20 Jahre später mit Erfolg (Buchauflage, Medien) an den Vorarbeiten angeknüpft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 21 Aug 2011 12:55 #5262

Eine Ameise kann keinen Wolkenkratzer bauen

Ist jetzt die Ameise mit ihrer "geringen" Intelligenz gemeint oder von der Grösse her?

Gegen einen Wolkenkratzer ist ein Mensch eine "Ameise"!

Auch die Untersuchungen des Herrn Fischer sind lesenswert. Er macht allerdings ein
Statement, welches ich mit Vorsicht betrachte:
Alles wird auf den Faktor Mensch reduziert. Natur als "Baumeister" bzw. die lernfähige
und "intelligente" Welt um uns ausgeblendet.

Trotzdem: Wenn man wissen will, was in einem dunklen Raum vorhanden ist, muss man alle Ecken ausleuchten und dem geht H. Fischer nach!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 21 Aug 2011 18:40 #5263

ingwer

Alles wird auf den Faktor Mensch reduziert

das stimmt so nicht
ich verlange lediglich eine einbeziehung in die überlegungen
ich bin völlig offen & auf interessanter indiziensuche

wimfox
bevor sie ein irgendwie geartetes urteil formulieren
müssen sie erst einmal
die ergebnisse der zuständigen wissenschaftssparten betrachten
ansonsten beharren sie fix nur unkritisch auf fremden aussagen

auch erst danach
können sie eine aussage treffen
ob etwas zusammenpassen könnte oder nicht

auch neuentdeckungen
sind mitnichten nur aus gewünschter sicht zu betrachten

ein mangel vieler theorien ist
daß nur oberflächliche materialanalysen vorliegen
statt dessen werden vage vermutungen als tatsachen vorgestellt

material wird zum diener vorgefaßter aussagen

ach so
"Aufwand und Ergebniszweck passen nicht"
haben sie darüber schon einmal einen einzigen gedanken verschwendet ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 21 Aug 2011 21:06 #5264

@Ingwer
Zu:
„Ist jetzt die Ameise mit ihrer "geringen" Intelligenz gemeint oder von der Grösse her?“

Von der Größe her. Die Termitenbauten sind ja auch riesig, bezogen auf die Ameisen.

@berlinersalon
Zu:
„Aufwand und Ergebniszweck passen nicht. haben sie darüber schon einmal einen einzigen gedanken verschwendet ?"
Als Techniker (ehem. Konstrukteur) ist das der Grundgedanke.
Nehmen wir die Kunst und Religion (Selbstzweck) aus, so kostet jede Arbeit (Geld, Verpflegung, Material, etc.) etwas. Darum bleiben menschliche Zeugnisse in kleinem Rahmen (Global gesehen). Binden sie ihre Ideen in kleinerem Rahmen ein, dann passt es auch für mich. Grundsätzlich sind meine Antworten zu ihren Ideen nicht ablehnend, sondern kooperativ gemeint.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 22 Aug 2011 09:49 #5266

wim

Binden sie ihre Ideen in kleinerem Rahmen ein, dann passt es auch für mich

ich untersuche auch weiterhin nicht
ob ergebnisse in kostenorientierte grundgedanken
oder kleinteilige weltbilder passen

kooperation
die sich materialuntersuchungen nicht stellt
was soll das werden - außer rechthaberei

auch ihr behaupteter kleiner rahmen
basiert lediglich auf ihrer erwünschten weltsicht

zum einstieg in andersartige weltsichten
empfehle ich goldmann

zitat goldmann
für Archäologen gilt anscheinend der Satz: „Man sieht nur, was man weiß“, der besser abgewandelt wird in: „Man sieht nur, was man wissen will“, weil tradierte Axiome das Vorstellungsvermögen beengen.

& das geht natürlich nicht nur archäologen so ..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 23 Aug 2011 21:07 #5277

@berlinersalon
Es ist ihnen selbstverständlich freigestellt ihre Ansichten weiter zu vertiefen.
Ich habe nur meine Sichtweise dargestellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 23 Aug 2011 22:16 #5278

Sichtweise

danke

das ist mit das schwerste
seine eigene sichtweise frei zu stellen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 23 Aug 2011 22:27 #5279

„Man sieht nur, was man weiß“, der besser abgewandelt wird in: „Man sieht nur, was man wissen will“

So und nicht anders ist es. Und so ist es bei jedem. Auch bei mir, auch bei Dir Wolfgang.
Nun ist es aber gut - und das ist wohl auch Sinn dieses Forums - die Sichten, Ansichten, das Wissen von Anderen zu kennen, die auf der Suche sind. Das öffnet den Horizont und das "was man wissen will".

Nie im Leben hätte ich ein Ausrufungszeichen in der Landschaft beachtet ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 27 Aug 2011 02:09 #5288

Ich habe das Buch bereits durch. Enttäuschend.
Zillmers Hauptproblem: Er kann oder will nicht erklären, wo für sein Katastrophenscenarrio die Energie herkommt. Und wichtig: Seine Katastrophen beschränken sich nur auf die Erde ohne zu merken, dass im Wort Katastrophe ja bereits ein Beelzebub bzw. Auslöser zu erkennen ist. Zillmer meint auch, dass zur Beschreibung einer Dampflokomotive es vollkommen ausreichend sei, den Fahrplan der Lok zu studieren. So beispielsweise seine Interpretation der Methanhydradvorkommen. Er sieht in Methanhydrat oftmals den Auslöser, ohne zu erkennen, dass Methanhydrad ja auch erst gebildet werden muss und dass hierzu jede Menge Energie benötigt wird, die er nicht sieht und auch nicht beschreibt.
Euer Tacitus (eiegntlich Walter Dubronner)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 29 Aug 2011 18:48 #5296

Gruß an Tacitus

Er kann oder will nicht erklären, wo für sein Katastrophenscenarrio die Energie herkommt.

Das mindert das Werk nur unwesentlich. Ist ja ein Buch, keine Dissertation.
Immerhin hat er ja Velikowski anklingen lassen.
Wer kritisiert, muss auch die Hose runter lassen.
Was hast Du zu Sache zu sagen??? !!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 29 Aug 2011 18:52 #5297

Tschuldigung.
Manchmal schreibe ich im falschen Profil.
Das war keine Moderatorenmeinung. Das war die von Ron.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 29 Aug 2011 21:11 #5300

Sicher bleiben in dem Buch viele Fragen offen. Vieles sind Theorien (z.B. die Entstehung von Wasser über die Oxydation der Kohlenwasserstoffe). Andererseits bringt Zillmer viele neue (und neu gefundene alte) Erkenntnisse im Buch. Insofern also auch eine Fundgrube für all jene, die mit seinem Szenario nicht einverstanden sind. Velikovsky braucht die Venus für die Katastrophen. Zillmer kommt mit erdverbundenen Gründen aus. Wer bringt was anderes ?

Seine Zahlenangaben sind mit vielen Argumenten begründet. Sie werfen die Geschichte neu auf. Wer setzt sich mit diesen Argumenten auseinander ?

„Enttäuschend“ ist, wenn nach dieser Lektüre nur diese eine Erkenntnis (enttäuschend) überbleibt.

Ich habe das Buch mit Interesse gelesen. Ja, vieles könnte so gewesen sein. Ich bin nie davon ausgegangen, dass Zillmer der Meinung ist das alles so gewesen sein muss.
Als Diskussionsgrundlage taugt das Buch allemal.
Energie ist in diesem Universum im Überfluss vorhanden. Wir haben nur nicht alle Versionen davon verstanden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Wird die Katastrophentheorie jetzt salonfähig ? 30 Aug 2011 08:44 #5306

Zillmer kommt mit erdverbundenen Gründen aus. Wer bringt was anderes ?

untersuchungen
zum faktor mensch sind jedem möglich
es sei denn - sein weltbild läßt diese überlegungen nicht zu
& bedient sich ausschließlich im katastrofischen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3