Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kabbala - Wo man informiert ist.

Kabbala - Wo man informiert ist. 25 Mai 2009 17:52 #133

Volker Dübber rechnet nach den Lehren der Kabbala, meint damit sei alles zu erkennen. Vom Untergang des 3. Reichs bis zu dem der BRD oder DDR. Ich widerspreche ihm nicht. Ich informiere mich mal auf einer einschlägigen Seite:

Luci

Nützlich ist, was man dort zum Beispiel über die Zahl "8" erfährt:

8 - Hod - Acht

Angenehm auch, dass der Autor der Seite nicht ausfällig wird.


Also rechne auch ich mit Daten:


30 – 1 – 1933 3 – 1 – 106 3 – 1 – 7 11
1483 Richard III. (450 Takt)
1033 Konrad II. (450 Takt) => 8.9.1024 8 – 9 – 7 6


18.10.1831 9 – 1 – 94 9 – 1 – 13 23 5

9.3.1888 9 – 3 – 16 28 10 1 (=Freimaurer)

27.1.1859 9 – 1 – 914 23 5

18. Januar 1871 18 – 1 – 1871 9 – 1 – 98 10 – 17 27 9 (und trotzdem untergangen...)

Ich spare mir die Kommentare, die man auch von Luci abschreiben würde; das können Sie alle auch selber zusammenlesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kabbala - Wo man informiert ist. 27 Mai 2009 19:52 #163

Lesen Sie mal die Bücher von Wolfgang Eggert.

Man kann die Wichtigsten im Internet kostenlos downloaden.

Dann bekommen Sie einen prinzipiellen Einblick, wie unsere Geschichte kabbalistisch konstruiert und umgesetzt wurde und noch immer wird => 2016 z.B.

Ich beziehe allerdings meine Kenntnisse im Hinblick auf die Chronologiekonstruktion nicht aus seinen Büchern. Sie sind gleichwohl wertvoll, weil sie Info beinhalten, die man gewöhnlich nicht kennt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kabbala - Wo man informiert ist. 02 Jun 2009 19:32 #216

  • dagaz
  • dagazs Avatar
Lieber Tuisto,

Danke für den Hinweis auf Wolfgang Eggert.

W. Eggert, Teil 3, Seite 439:

Der grosse Asienforscher Sven Hedin berichtet 1937 in "Die Flucht des Grossen Pferdes" von frühen Hochkulturen, von unterirdisch verlaufenden Wasserleitungen, mit denen es möglich war, wasserlose Sandwüsten wieder zu kultivieren und edelste Getreidesorten zu ziehen. Er berichtet auch, dass man diese naturkundigen Menschen verfolgte, erschlug, zu Sklaven machte oder unter die Soldaten steckte, weil - wie in einem Buch berichtet, das unter dem Pseudonym "Jens Jürgen" in den 20er Jahren unter dem Titel "der biblische Moses" erschien und sofort verboten wurde - die Politiker, zu diesen Zeiten "die Schlauköpfigen" genannt, kein Mittel scheuten, diese Nährfreiheit zu unterbinden, um durch auftretende Mängel die Handelskonjunktur mit den wichtigsten Bedarfsmitteln des Lebens erhalten zu können. So gelang es, die primitiv denkende Menschheit zu unterjochen, vom Geld abhängig zu machen und sie zur Verrichtung niederer Arbeitsdienste zu zwingen.
Ich denke mir das Herr Fischer doch einiges gefunden hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kabbala - Wo man informiert ist. 02 Jun 2009 22:38 #218

Das ist z.B. ein Hinweis auf Fischer´s "Bäuerliche Hochkultur" und deren Ausrottung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kabbala - Wo man informiert ist. 02 Jun 2009 23:30 #220

jede kultur hat ihre zeit - da muß nichts ausgerottet werden
z. zt. ist wohl die "kapitalistische hochkultur" an der reihe



http://www.wga.hu/index1.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Aw: Kabbala - Wo man informiert ist. 03 Jun 2009 03:56 #221

  • dagaz
  • dagazs Avatar
Z. Zt ist wohl die "Kapitalistische Hochkultur" an der reihe.

Das ist kein Zufall aber Absicht, so zu sagen: by Design.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kabbala - Wo man informiert ist. 03 Jun 2009 09:05 #222

Es wurden und werden offensichtlich verschiedene Modelle ausprobiert. Hauptsache die Nomenklatura bleibt von den Veränderungen weitestgehend unverschont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1