Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Silvester, Köln und der Islam

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 12:16 #10701

@Allrych

Man muss nicht viel kennen, um zu wissen, dass der Islam eine totalitäre Ideologie ist.


Deswegen ist das auch so allgemein bekannt, und wir verschwenden hier unsere Zeit?!?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 12:42 #10702

Eine der besten Zusammenfassungen zum Thema. Bill Warner mit deutschen Untertiteln:

www.mrctv.org/videos/bill-warner-speech-...see-german-subtitles

Und wer die Bedrohung nicht abschätzen kann:

The Islamic Brotherhood in Europe with German Subtitles:

vimeo.com/28645188

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 17:59 #10703

Null Cent sind sehr wohl besser!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 18:28 #10704

Warum 10 Cent zuviel sind: Hier


Wie wär's mit 'nem separaten Thread über Gesellschaft/Deutsche Behörden?
Ich verspreche auch, nichts zu posten, wenn ich zum Thema nichts zu sagen habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 19:24 #10705

Die Beiträge von "Ingwer" sind wirklich manchmal dürftig, oft nicht einmal 10 Ct wert!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 19:50 #10706

@Allrych,

Die Beiträge von "Ingwer" sind wirklich manchmal dürftig, oft nicht einmal 10 Ct wert!

Das muss gerade jemand formulieren, der von Geschichte nur versteht, was er selbst schreibt.
Allrych...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 11 Jan 2016 21:23 #10707

kronos schrieb: Die meisten Leute, mit denen ich mich unterhalte, haben keine Ahnung, was es mit dem Islam auf sich hat.


Die meisten Leute, die sich abschätzig über den Islam äussern, waren noch nie islamischen Kulturen unterwegs...
Die Armut dieser Leute ist das Problem, kronos, die Armut und die Perspektivlosigkeit!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 12 Jan 2016 06:56 #10708

Erstaunlich, was plötzlich alles geht...

www.faz.net/aktuell/politik/inland/gastb...enbild-14007010.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 12 Jan 2016 07:59 #10709

Um noch mal auf mein Eingangsposting zurückzukommen:

Ich habe in einem früheren Leben mein Geld auch einmal mit der Entwicklung von Schulungsunterlagen für Verkäufer verdient. Abgesehen von einer Aufklärung über den Islam, ist das eingangs erwähnte Buch

Getting Through, How to Talk to Non-Muslims Abut the Disturbing Nature of Islam
www.citizenwarrior.com/2012/10/a-new-man...itizen-warriors.html

der bei weitem beste Leitfaden für die Führung von Gesprächen über konterverse Themen, der mir untergekommen ist.
Es eignet sich für jeden, der lernen will, im 1-1-Gespräch überzeugend zu argumentieren.

(N.B.: Ich habe keinerlei kommerzielle Interessen oder Beziehungen zu den Autoren.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 12 Jan 2016 10:20 #10710

Noch ein brillianter Artikel zu Abrogation und Taqiyya:

Das Abrogationsprinzip im Koran
www.pi-news.net/2010/03/das-abrogationsprinzip-im-koran/

Dazu ein chronologischer Koran auf Deutsch:
www.pi-news.net/wp/uploads/2010/03/chronologischer_koran.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 12 Jan 2016 14:53 #10711

Ja, die Abrogation im Islam muss man unbedingt kennen.
Das Ergebnis ist allerdings einfach:
Alle Ungläubigen kann man töten, terrorisieren, vergewaltigen, Steuern zahlen lassen.

Wie kommt unsere Regierung dazu, ein solches faschistisches Dreckspack in unser Land zu lassen und im gleichen Atemzug die eigenen Bürger, die dagegen sind, als Rechtsradikale und Fremdenhasser zu bezeichnen? Wo leben wir eigentlich?

Deutschland hat kaum Probleme mit Ausländern anderer Religion und Herkunft.

Unabhängig davon, hat CD unrecht, wenn er behauptet, Armut sei die treibenden Kraft.
Das mag z.T. für die Migration als solches gelten, aber nicht für Diebstahl, Gewalt und Vergewaltigung.

Solches Verhalten hat mit Armut weniger zu tun, als er glaubt.
Das sind überkommene soziologische Thesen der 68er.

Zudem sind die Migranten bei uns nicht arm, sondern für ihre elenden Herkunfts-Verhältnisse unermesslich reich.
Sie erhalten alles, was sie für ihr Leben brauchen - ohne eigenes Zutun.
Wir arbeiten für diese Leute und nicht umgekehrt!

Das einzige was ihnen bisher noch fehlt sind die deutschen Weiber.
Ich bin aber zuversichtlich, dass die Gutmenschen demnächst auch ihre Frauen und Töchter zur Verfügung stellen werden (müssen).

Wenn Merkel aktuell bereits 1 Mio junger muslimischer Männer die deutschen Scheunentore geöffnet hat, war ihr zweifelsfrei auch bewusst, dass sie damit Millionen deutscher Frauen deren Übergriffigkeit aussetzen würde.

Unabhängig von der Religion wollen alle jungen Männer ficken. Was tun, wenn keine Weiber griffbereit sind?

Da sie trotz üppiger Sozialhilfe nicht einmal bereit sind, für Sex zu bezahlen, (wo man in Deutschland bereits für 20-30 € einiges geboten bekommt) sondern Frauen einfach angreifen, selbst wenn deren Männer dabei sind, sind sie so widerlich, dass sie hier niemals hätten Bleiberecht erhalten dürfen.
Natürlich wird so gut wie nie ein Muslim bestraft werden. Unser Strafrecht gilt nur für Deutsche - alle anderen Rechte hingegen für Muslims, genannt "die guten Einwanderer"!

Merkel aber gehört für dieses widerliche Verhalten, Millionen in Deutschland lebender Frauen arabisch-afrikanischem Sexpack hilflos auszusetzen, ins Gefängnis, samt ihrer Helferlein.

Zu CD:
"Hier geht es auch nicht, wie Frau Schröder erklärte, um irgendwelche sozialen Gefälle wie noch in der Integrationsdiskussion der 1970er Jahre. Nein, diese modernen Flüchtlinge ohne Arbeitsverträge erfahren ja mit ihrer Ankunft in Deutschland zunächst einmal eine exorbitante Erhöhung ihres Sozialstatus: sie sind angekommen in einem Land, das ihnen die Tür zu den Honigtöpfen auf eine Weise aufgemacht hat, wie es Millionen ihrer Landsleute in Zukunft sicher verwehrt bleiben wird. Sie sind prädestiniert. Und ihre Perspektiven sehen – zumindest was ihre Grundversorgung und Ausbildungsangebote angeht – um ein vielfaches besser aus als in ihren Herkunftsländern. Dafür braucht es nun allerdings, schlicht weil so viele auf einmal gekommen sind, Zeit. Geduld, all das in die Weg zu leiten, zu organisieren, was wir bereit sind, für diese Menschen und ihr Wohlergehen zu leisten. Verdammt viel"
www.rolandtichy.de/feuilleton/medien/fra...er-fair-in-bestform/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Silvester, Köln und der Islam 12 Jan 2016 16:25 #10712

@kronos,

Warum 10 Cent zuviel sind: Hier

Wie wär's mit 'nem separaten Thread über Gesellschaft/Deutsche Behörden?
Ich verspreche auch, nichts zu posten, wenn ich zum Thema nichts zu sagen habe.

Meine Worte braucht es dazu nicht. Der Vorgang spricht für sich selbst und grenzt
schon an Absurdistan!

Nein, dies sollte bewusst nicht separat sein, weil es zum Thema gehört und passt!
Es sei denn, man will dies verschweigen.

Jobcenter will keine 10 Cent zahlen -

Ich füge den Link noch einmal an: Hier

@Allrych,

Die Beiträge von "Ingwer" sind wirklich manchmal dürftig, oft nicht einmal 10 Ct wert!


Allrych, dies verlangt den Spiegel!

Ja, manchmal liegt in der Kürze die Würze!

Wenn von irgendwoher Schnebälle (es ist Winter) nach Allrych geworfen werden, dann
dauert es nicht lange, bis einer dieser Bälle von ihm aufgenommen und nach woanders weitergeworfen wird.

10 Cent?

John Kinkade: „Dreams are ten a penny“

Da gibt es ein Buch mit dem Titel „ Die Matrix der Geschichte“ von einem Schweizer
Autor.

Allein der Titel ist schon irreführend und wird dem Inhalt des Buches gar nicht gerecht.
Matrix -

Matri X →
„matre“ bedeutet „madre“ und bedeutet im Spanischen: Mutter.
Buchstaben wie „t“ und „d“ sind miteinander austauschbar.

Die Mehrzahl für das Wort „Mutter“ im Spanischen ist: „madri“.

Und hier wird es spannend.

Der Buchtitel „Die Matrix der Geschichte“ bedeutet einfach:
Die Mütter X (X für unbekannt) der Geschichte.

Davon ist im Buch allerdings gar nichts zu finden. Der Buchtitel passt nicht.
Der Inhalt ist ein ganz anderer. Die Mütter „X“ der Geschichte werden nicht benannt.

Zudem ist der Buchstabe „X“ im Alphabet der 24. Buchstabe.
Die Zahl 24 ist mit Weihnachten und der Weihnachtsgeschichte assoziiert.

Der Buchstabe „X“ in der lateinischen Zahlenfolge steht aber auch für die Zahl 10.

„John Kinkade: „Dreams are ten a Penny“

Träume sind nicht mehr als 10 Penny wert und bleiben Schäume.

John Kincade war in den 1970er Jahren ein erfolgreicher Popsänger.
Von seinem Erfolg zehrt er heute noch.

Für was steht das „X“ im Buchtitel „Die Matrix der Geschichte“?

John Kincade war für eine gewisse Zeit „König“ in den Charts.

Das Buch „Matrix der Geschichte“ hält nicht, was es verspricht.

Die Mütter der Geschichte bleiben im Dunklen.

„Dreams are ten a penny“!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 13 Jan 2016 08:19 #10713

Neues zur Integration (bitte weiterleiten):

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 13 Jan 2016 13:37 #10714

Erstaunlich: Die wesentlichen Informationen sind schon seit Jahren in Deutschland öffentlich verfügbar, und zwar in durchaus 'akademischer Qualität'. Wie groß ist der blinde Fleck des 'öffentlichen Bewusstseins' eigentlich?

www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-ha...eales-phaenomen.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 13 Jan 2016 14:20 #10715

Eine gute Darstellung. Aber -

Seit wann braucht frau/man akademische Qualität, um zu merken dass sich in "D" etwas zusammenbraut?

Die Wut der einfachen Bürger kann jede/r in Gesprächen mit normalen Leuten erfahren, so gewollt.

Ob die Badegäste in Netphen erfreut waren, weiss ich nicht: Hier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silvester, Köln und der Islam 13 Jan 2016 16:31 #10716

@Ingwer

Seit wann braucht frau/man akademische Qualität, um zu merken dass sich in "D" etwas zusammenbraut?


Wenn man Leute überzeugen will, die einen akademischen Hintergrund haben, ist dies nicht verkehrt. Frei nach Carnegie: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 14 Jan 2016 16:20 #10717

wer den sachverhalt noch nicht kennt - ein russe hatte vor jahren schon darüber berichtet



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 15 Jan 2016 15:03 #10718

Ist der Islam antisemitisch? Hier

Wer aber ist dafür verantwortlich, dass sich der Antisemitismus in Deutschland auch durch die
massenhafte gewollte Zuwanderung von Muslimen so schnell ausbreitet?

Ist dies evtl. politisch gewollt oder nimmt man dies billigend in Kauf?

Schon viele hohe Ämter in politischen Parteien in Deutschland sind sichtbar und/oder unsichtbar
durch Muslime besetzt.

Ich mache mir hier ernsthaft Sorgen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silvester, Köln und der Islam 15 Jan 2016 19:19 #10719

Tuisto schrieb: Da sie trotz üppiger Sozialhilfe nicht einmal bereit sind, für Sex zu bezahlen [...]


Genau da liegt das Grundproblem der islamisch-faschistoiden Ideologie, das die deutschen "GRÜNEN" als grünbemalte BRAUNE entlarvt:

Genauso, wie Nazis die Juden, Slawen, "Zigeuner" u.a. nicht als gleichwertig zu "Ariern" anerkennen,
sehen die Musels FRAUEN nicht als gleichwertig zu Männern an. Daher kann es bei denen auch keine gleichberechtigten Vertragsbeziehungen als Grundlage für bezahlten Sex geben.

Bestimmten Mitgliedern der Spezies "Mensch" werden also von den Musels genauso wie von den Nazis grundlegende Menschenrechte abgesprochen und sie werden ganz offen zu Sklaven und Untermenschen erklärt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 15 Jan 2016 20:33 #10720

Man beachte die Zahlen, die Heinsohn nennt:

www.welt.de/vermischtes/article151043934...ne-girl-friends.html

Darum sage ich ja: Köln war ein Nichtereignis!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 15 Jan 2016 22:09 #10721

Gunnar Heinsohn betont wie kein zweiter, dass die Demographie der Schlüssel zum Verständnis der Entwicklung ist.

Ein "youth bulge" muss sich explosiv entladen. Und der am schnellsten wachsende Kontinent ist heute Afrika und der Nahe Osten.

Dagegen fehlt Europa der Nachwuchs. Und wenn wir nicht handeln und die Einwanderungsströme aufhalten, so verwandelt sich die vielgepriesene "abendländische" Kultur sehr rasch in einen orientalischen oder afrikanischen Basar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 02:29 #10722

Die entscheidende Frage wurde aber noch nicht gestellt:

Cui bono?

1)
Der "youth bulge" ist natürlich, wie Heinsohn ganz richtig erklärt,
die Ursache für die Probleme in den Herkunftsländern,
die durch die ungesteuerte Einwanderung nach Deutschland importiert werden.

Dadurch werden unter jungen Menschen in Zukunft
auf eine in Deutschland lebende Frau (überwiegend Deutsche)
zwei bis drei oder noch mehr gleichaltrige Männer (überwiegend Immigranten) kommen.

Das ist übrigens der entscheidende Unterschied zur Aufnahme von überwiegend deutschen Flüchtlingen
(vor allem Frauen, Kinder und Alte)
am Ende und nach dem 2. Weltkrieg, die von Politikern immer wieder als Vergleich herangezogen wird!

Bisher sorgten Kriege in Deutschland (und dem Rest Europas) immer dafür,
dass der Männerüberschuss zur rechten Zeit,
wenn der "youth bulge" überhand nahm,
ausreichend dezimiert wurde.

Wie will die Politik mit diesem Problem,
das für das militärisch praktisch wehrlose Nach-Holocaust-Deutschland
völlig neu ist, umgehen?

Wird es eine neue Militärdoktrin geben (aber von wem und wie??!)
oder wird die Abschaffung Deutschlands vollendet?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 03:32 #10723

Die entscheidende Frage wurde aber noch nicht gestellt:

Cui bono?

2)
Die derzeit und in naher Zukunft einzigen Nutznießer
der ungesteuerten Einwanderung von gering bis gar nicht qualifizierten Immigranten
sind die deutschen Unternehmen,
die durch das damit entstehende Überangebot an billigen Arbeitskräften die Löhne noch weiter drücken können.

Und wenn die Unterschicht (deutsche und Immigranten) sich dann auch noch streitet,
so ist das dem Kapital nur recht.

Wie kommt es, dass die deutschen (angeblich linken) Gutmenschen so willige Vollstrecker des Kapitals sind?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 10:08 #10724

@Allrych,

Und wenn wir nicht handeln und die Einwanderungsströme aufhalten, so verwandelt sich die vielgepriesene "abendländische" Kultur sehr rasch in einen orientalischen oder afrikanischen Basar.

Man darf vermuten, dass wir schon längst dort (orientalischen oder afrikanischen Basar) angekommen sind.

Wenn ich Gunnar Heinsohn verstanden habe, steuern wir auf einen weiteren Krieg zu
(das wäre der ominöse projektierte 3. Krieg).
Zwischen den Zeilen lese ich zumindest auch einen Bürgerkrieg.

Dies hat Basileus ja auch verstanden!

@Basileus,

Cui bono?


Die Linken sind Teil des Kapitals!
Gibt es "die Linken" überhaupt? Hier ist nicht die Partei benannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 12:35 #10725

Die Nazi-Proopagandistin, die ich in meinem Beitrag erwähnt habe, sah offenbar richtig voraus:

Allahs Sonne scheint schon über dem Abendland.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 18:15 #10726

Allahs Sonne scheint schon über dem Abendland.

Richtig!

Und jenes ist natürlich ein lokales Geheimnis: Hier

Es macht unsere Kassa teilweise blanca.

Und er möchte, dass die Autofahrer ihren Beitrag dazu leisten! Hier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 18:23 #10727

Das europäische Problem ist die viel zu grosse Zahl der Zudringlinge, die uns überschwemmen.

Aber nicht nur dies. Dahainter steht auch die menschen- und frauenverachtende Ideologie des Islams. - Und die europäische Linke unterstützt diese unheimliche Strömung noch.

Ein guter Artikel dazu:

derstandard.at/2000029150970/Ihr-taeglic...faelle-von-Koeln-und

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 16 Jan 2016 19:13 #10728

Und ein weiterer Artikel von Heinsohn zum Thema aus der Schweizer NZZ von heute:
www.nzz.ch/feuilleton/willkommensunkultur-1.18678059

"85 Prozent der Araber, so zeigt dieselbe Untersuchung, träumen von der Judenvernichtung. Wer eine Million zu sich holt und dann umverteilen will, möchte die Nachbarschaft mit 850 000 Antisemiten fluten – ein Geschenk so deutsch wie schon lange nicht mehr. "

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 19 Jan 2016 11:40 #10731

Islam - Dieses Video anschauen und sich selbst eine Meinung bilden!

Hier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silvester, Köln und der Islam 23 Jan 2016 17:47 #10762

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.