Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Silvester, Köln und der Islam

Silvester, Köln und der Islam 06 Jan 2016 15:27 #10639

9/11 oder der 11.9. wurden hier schon häufiger thematisiert. Ich bin heute in einem Buch noch auf einen weiteren 11.9. gestoßen:

Am 11.9.1683 standen die Osmanen bei der Belagerung von Wien auf dem Zenith ihrer Expansion. An diesem Tag traf der polnische König Johann Sobieski mit seinem Entsatzheer vor Wien ein. Am nächsten Tag wurde das osmanische Heer in der Schlacht am Kahlenberg geschlagen ( de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Kahlenberg ). Damit war die militärische Expansion der Osmanen in Europa bbendet.

Heute sind wir mitten in einer weiteren islamischen Invasion, die sich ganz aktuell in den Silverster-Ereignissen am Kölner Hauptbahnhof manifestiert hat. Robert Spencer von Jihad Watch ist der einzige (von dem ich weiß), der einen entsprechenden Bezug hergestellt hat: www.jihadwatch.org/2016/01/germany-1000-...ologne-train-station

Ich kann mich nicht erinnern, dass in den Nachrichten oder in den Printmedien im Zusammenhang mit diesen Ereignissen das Wort 'Islam' gefallen wäre. Liegt es an der Unwissenheit über den Islam? Liegt es an den Widerständen, sich damit zu beschäftigen?

Das oben erwähnte Buch macht es sich zur Aufgabe, dem abzuhelfen. Es heißt:
Getting Through, How to Talk to Non-Muslims Abut the Disturbing Nature of Islam
www.citizenwarrior.com/2012/10/a-new-man...itizen-warriors.html

Warum sollte man dieses Buch kennen?
Es gibt darauf selbst mehrere Antworten, u.a. auf S.20 (Übersetzung von mir):

Ihre Freiheit steht auf dem Spiel. Ich weiß, das hört sich sehr dramatisch und hetzerisch an, aber es ist buchstäblich wahr. All die verschiedenen Fraktionen der orthodoxen Muslime verfolgen ein gemeinsames Ziel: die Vorherrschaft des islamischen Rechts, der Scharia. Sie haben sich dieses Ziel nicht ausgedacht. Das war nicht erforderlich. Islamische Gelehrte haben die Islamische Doktrin im Laufe von 1400 Jahren ausgearbeitet.
Diese Leute scherzen nicht. Diese Sache ist für sie kein nebenbei betriebenes Hobby, sondern sie haben ihr ihr Leben gewidmet. Und die durch Öleinnahmen reich gewordenen Islamischen Regierungen stecken riesige Summen Geld in dieses Projekt.
Sie werden nie aufhören. Dieser Krieg wird bereits seit 1400 Jahren geführt, und was sie angeht, wird er für weitere 1400 Jahre oder solange, bis der Sieg errungen ist, fortgeführt werden. Viele orthodoxe Muslime haben sich dieser Sache ganz und gar verschrieben. Sie werden durch die Vorteile neuer Technologien gestärkt. Sie verfügen über ausreichende finanzielle Mittel. Sie sind äußerst leidenschaftlich und hingebungsvoll; und sie sind buchstäblich bereit, sich in die Luft zu sprengen, selbst wenn dabei nur wenige von uns getötet werden.


Wir befinden uns in einem Krieg; und nur eine Minderheit hat dies bereits erkannt. Dieses Buch hilft, Mitmenschen im Gespräch über den Islam aufzuklären.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silverster, Köln und der Islam 06 Jan 2016 19:52 #10640

Das Problem ist wohl eher hier zu suchen (wikipedia):
In den 1960er Jahren setzte sich der Soziologe Pierre Bourdieu in ethnografischen Studien zur Kabylei mit dem Geschlechterverhältnis auseinander.[2] In dieser Gesellschaftsstruktur stellte er den Gegensatz von männlich/weiblich als das wichtigste Klassifikationsprinzip heraus.[3] Frauen werden mit bestimmten negativen, Männer mit positiven Eigenschaften verbunden. Die Frau wird als eine „negative, einzig durch Mangel definierte Entität konstruiert“.[4] Männlichkeit wird assoziiert mit kriegerischen Akten, mit der Abkehr vom mütterlich-weichlichen und mit Stärke und Schutz durch hartes Durchgreifen gegenüber Gesetzesbrechern, welche die Einheit des Clans bedrohen.[5][6] Der kabylischen Frau hingegen ist das „Niedrige, Krumme, Kleine, Kleinliche, Unwichtige bestimmt“, wodurch sie dazu verurteilt ist, „jeden Augenblick der herabgeminderten Identität, die ihnen gesellschaftlich zugewiesen ist, den Anschein eines natürlichen Ursprungs zu verleihen“.[7] Somit repräsentiert der Mann die öffentliche, offizielle, äußere Sphäre und beansprucht für sich die spektakulären und gefährlicheren Tätigkeiten. Die Frau hingegen bleibt beschränkt auf den häuslichen, privaten Bereich und verrichtet die unsichtbaren, niedrigeren Arbeiten.[8]

In einer Armlänge Distanz lasse ich mal folgende Schlagzeile fallen:

Maghrebinische Macker zeigen beschwipsten deutschen Schlampen, wo der Bartl den Most holt...

Will sagen: Mich wundert die Erregung auf höchster politischer Ebene über ein lokales Sicherheitsproblem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silverster, Köln und der Islam 06 Jan 2016 20:04 #10641

Morgige NZZ-Schlagzeile:

Zürcher Sesselwichsergeschwätz

In einer Armlänge Distanz lasse ich mal folgende Schlagzeile fallen:

Maghrebinische Macker zeigen beschwipsten deutschen Schlampen, wo der Bartl den Most holt...

Will sagen: Mich wundert die Erregung auf höchster politischer Ebene über ein lokales Sicherheitsproblem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 06 Jan 2016 20:14 #10642

Will sagen: Mich wundert die Erregung auf höchster politischer Ebene über ein lokales Sicherheitsproblem.


Ein nüchterner Stratege würde wissen, dass der Islam aus einer Position der zahlenmäßigen Unterlegenheit heraus versucht, sein Supremat in einer Salamitaktik Schritt für Schritt zu etablieren, und sich fragen, ob wir es hier mit einer weiteren Eskalationsstufe zu tun haben, in der getestet wird, wie weit man gehen kann und wie effizient die deutschen Sicherheitsorgange und die politische Führung regaieren.

Natürlich nur als Simulation eines möglichen Szenarios. Vorsichtshalber...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silverster, Köln und der Islam 06 Jan 2016 20:39 #10643

Geht ja doch, aber nur in den alternativen Medien:

Deutschland darf kein Schutzraum für islamische Rudelkriminelle sein
journalistenwatch.com/cms/deutschland-da...udelkriminelle-sein/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silverster, Köln und der Islam 06 Jan 2016 20:42 #10644

Ich bin alt genug, um zu wissen, dass gewöhnliche Frauenverführer und Kleinkriminelle schon immer auch aus dem Maghreb kamen.
Man denke an die Haschbrüder aus dem Rif mit ihren verträumten Augen...

Die waren hierzulande schon in den Siebzigern voll illegal auf Diebes- und Begattungstour.

Ok, jetzt surfen sie rüber mit dem Flüchtlingsexpress...
Dumm gelaufen!
Vielleicht merkelts frau mal endlich...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silverster, Köln und der Islam 06 Jan 2016 22:09 #10645

Tuisto schrieb: Zürcher Sesselwichsergeschwätz


Tuisto, ironiebefreit wie immer...

Ich sage halt nur, was viele kaum zu denken wagen.

Von wem wollen sich denn bitte die "Refugees Welcome"-Fröileins, die mal einen drauf machen wollen, beschützen lassen?
Doch nicht etwa von urwüchsigen deutschen Männern...?!? Igitt!

Die grosse, weite Welt als Wohlfühlzone...
Wie jetzt diese HeuchlerInnen Kreide fressen!

Als ich noch jung war, gab's für ordentliche Mädels nur Ausgang mit männlicher Begleitung. Ok, ist lange her!
Und wir europäischen Männer mussten die eine oder andere Lektion lernen...
Aber Europa ist klein und die unzivilisierte Restwelt ist gross...

Dumm gelaufen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silverster, Köln und der Islam 06 Jan 2016 22:23 #10646

Das ist das Angenehme am Zynismus, er befreit von Ironie!

Die Dame bringt es auf den Punkt:

"Nicht nur der normale Bürger fragt sich, wie es überhaupt möglich ist, dass tausende Männer aus Nordafrika und Arabien bundesweit zeitgleich Übergriffe auf Frauen starten können, da sie doch offensichtlich keine syrischen Flüchtlinge sind. Echte Flüchtlinge aus Syrien werden unter den aggressiven Männer der Silvesternacht kaum zu finden sein. Wo kommen die also plötzlich her? Es gibt Gerüchte, dass nicht wenige von ihnen Kopien von Asylanträgen bei sich hatten. Vermutlich kamen sie daher mit der Flüchtlingswelle nach Europa. Und sie sind erst der Anfang. Die Flüchtlingswelle ist die perfekte Tarnung einer gewollten Zuwanderung aus den Anrainerstaaten des Mittelmeeres.

„Wer nach „Euro-mediterrane Partnerschaft“ googelt, findet Infos über Verträge der EU mit nachfolgenden Anrainerstaaten des Mittelmeeres: Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Israel, Libanon, Syrien, Jordanien, Palästinensische Autonomiegebiete (!), Türkei, Zypern (EU-Mitglied seit 2004), Malta (EU-Mitglied seit 2004). Wer Erklärungen für die Vorgänge in Deutschland und ganz Europa will, findet sie in diesen Verträgen. Bitte selber nachlesen, was dazu im Internet zu finden ist!

Entweder wir Europäer stehen jetzt geschlossen auf und wehren uns gegen unseren zukünftigen Status als rechtlose Minderheiten in unseren eigenen Ländern, oder wir gehen unter.

2016 wird unser Schicksalsjahr!
"
journalistenwatch.com/cms/den-terror-besser-integrieren/

Es geht halt aktuell um mehr als um ficki-ficki Moslems aus den Maghreb Staaten.
Die 70er sind seit 40 Jahren vorbei!
Es geht um den realen Untergang des deutschen Teils des Abendlandes, von einer kryptoprotestantischen Diktatorin in Gang gesetzt. Der parlamentarischen Demokratie sei Dank!
Bin gespannt, ob auch ihr Schweizer trotz Eurer angeblich direkten Demokratie dem Untergang geweiht seid.

PS: Immerhin funktioniert das Rechtsystem in Ägypten wieder, seit es nach den Muslimbrüder-Gangstern kurz vor dem Ruin stand. Dank der Diktatur? Was ist das für eine Welt!
www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-...rteilt-a-981344.html

Bei uns, das wissen wir heute schon, wird niemals einer dieser Täter verurteilt werden.
Wo kämen wir da auch hin?
Da bin ich sogar mal bei CD und den "Refugees Welcolme"-Fröileins, möchte ihn aber darauf hinweisen, dass in Deutschland lebenslange Haft für das Aussprechen von "Fröileins" droht.
Das ist hier juristisch selbst für Schweizer gefährlicher als in der Schweiz für eine geklaute und an Deutschlands Finanzämter verkaufte Steuer-CD zur Verantwortung gezogen zu werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Silvester, Köln und der Islam 07 Jan 2016 08:38 #10647

Es geht halt aktuell um mehr als um ficki-ficki Moslems aus den Maghreb Staaten.
Die 70er sind seit 40 Jahren vorbei!
Es geht um den realen Untergang des deutschen Teils des Abendlandes, von einer kryptoprotestantischen Diktatorin in Gang gesetzt. Der parlamentarischen Demokratie sei Dank!


Während hier bei uns noch von 'Sexualdelikten' und 'organisierter Kriminalität' gefaselt wird, ist man im Ausland schon weiter (Link und Zitat):
www.frontpagemag.com/fpm/261362/muslim-w...ny-daniel-greenfield

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silverster, Köln und der Islam 07 Jan 2016 09:01 #10648

Lesen! Köln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 07 Jan 2016 10:02 #10649

Geert Wilders bringt es auf den Punkt, Sexual Jihad:



geertwilders.nl/images/Geert_Wilders_in_...ister_Mark_Rutte.pdf
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 07 Jan 2016 10:35 #10650

Science Fiction für deutsche Städte; Science Fact für Frankreich:

diepresse.com/home/politik/aussenpolitik...t-islamistisch-wurde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silverster, Köln und der Islam 07 Jan 2016 10:42 #10651

Presseschau zur Asylpolitik Hier

und:

Arabische Medien zu Köln Hier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silverster, Köln und der Islam 07 Jan 2016 18:13 #10652

Zur Abwechslung mal wieder etwas Fakten:

- Die zentralen Plätze in deutschen Städten sind in der Silvesternacht gefährliche Orte; ich habe es mal vor etwa 20 Jahren in Frankfurt erlebt. Raketen und Böller von allen Seiten gerade mal knapp über Kopfhöhe sind schlicht gemeingefährlich. An diesen irren Bräuchen hat sich offenbar nichts geändert. Und wie es scheint, finden jetzt auch Migrationshintergründige ihren Spass daran...

- Diebstahl mittels Antänzerei scheint seit einigen Jahren gerade in NRW sehr im Schwange zu sein. In diesem Zusammenhang wurde auch die polizeiliche Empfehlung mit der "Armlänge" ausgegeben. Die Frau OB hat die entsprechenden Empfehlungen von damals leider in einem denkbar schlechten Moment nachgegackert...

- In diesem Zusammenhang ist auch von gut organisierten maghrebinischen Banden die Rede (dies aber nicht erst seit gestern...). Denkbar ist jedoch, dass diese Kriminellen aus dem Zug der Flüchtlinge Verstärkung erhielten.

- Diese Banden haben gewiss grosse Erfahrung mit Grossanlässen, und wissen natürlich genau, wer in ihr Beuteschema passt. Es soll also bitte niemand behaupten, dass die Silvesternacht in Köln eine völlig neue Situation darstellte. Eine solche Behauptung ist einfach nur lächerlich.

- Dass jetzt so ausgiebigst darüber berichtet wird, grenzt an eine organisierte Kampagne, welche die aktuelle Flüchtlingssituation im Visier hat. Das ist zwar nachvollziehbar, aber dennoch unredlich!

- Die allgemeine Spassgesellschaft hat einen Kratzer abgekriegt - mehr nicht!
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 07 Jan 2016 19:38 #10653

Danke für die anderen Links und die Kommentare.
Was fehlt ist genau das, was ich in diesem Thread ansprechen wollte und was Robert Spencer thematisiert hat: der Bezug zum Islam. Noch einmal:

www.jihadwatch.org/2016/01/germany-1000-...ologne-train-station

Solange dieser Aspekt nicht einbezogen wird, ist jeder Versuch zur Abhilfe zum Scheitern verurteilt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 07 Jan 2016 20:48 #10654

Ich habe leider schlechte Neuigkeiten: Der Berg des arabischen Machismo wird nicht weichen!
Oder vielleicht in 1001 Jahren...

In der Hackordnung der Muselmänner ducken sich die Frauen ganz weit unten...
Ach, haben wir nicht gewusst?! So was von blöd aber auch.

Der Flüchtlingsstrom aus dem arabischen Raum nach Europa dauert nun doch schon ein paar Jährchen! Lampedusa, schon vergessen? Wir Gutmenschen zählten nur die Ertrunkenen - die Abertausenden, die es über die Alpen geschafft haben, sahen wir nie, wollten sie nicht sehen. Die arbeiten gerade an ihrer kriminellen Karriere in Köln, Düsseldorf usw. - also dort, wo sie Anschluss an bestehende kriminelle Banden ihrer Clans gefunden haben. Die weisungsgebundene Polizei hat auf politischen Befehl hin weggeschaut. Das Problem ist nicht die unsägliche Silvesternacht - das Problem ist der Alltag, und die Korruption in Politik und Polizei!

Die Verluderung der Sitten ist hausgemacht! Und sie hat eine laaange Tradition...
Und die Willkommenen sind ja nicht blöd!

Das alles hat aber mit dem "Islam" nur ganz am Rande zu tun.
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 11:01 #10655

cd

Es soll also bitte niemand behaupten, dass die Silvesternacht in Köln eine völlig neue Situation darstellte. Eine solche Behauptung ist einfach nur lächerlich.

- Dass jetzt so ausgiebigst darüber berichtet wird, grenzt an eine organisierte Kampagne, welche die aktuelle Flüchtlingssituation im Visier hat. Das ist zwar nachvollziehbar, aber dennoch unredlich!

- Die allgemeine Spassgesellschaft hat einen Kratzer abgekriegt - mehr nicht!


ein wenig nachdenken kann nie schaden



das hat nichts mit antanzen zu tun

links-grüne analyseschwierigkeiten -
unterschied zwischen alltagsgewalt und kriegsstrategien -
es ist ein unterschied ob einzelindividuen aus unterschiedlichsten motiven heraus übergriffe begehen
oder ob sich zeitgleich in großstädten individuen organisiert zusammentun und frauen sexuell und räuberisch -
die zum teil sogar in männlicher begleitung - spießruten laufen lassen.

zum provokanten oktoberfestvergleich
auch ist es ein unterschied ob man sich in einem bierzelt aufhält
oder ob man auf dem nachhauseweg oder den bahnhof als reiseziel hat. -
als nächstes sind auch die männer im visier
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 11:02 #10656

Vor Jahren sprachen gehirngewaschene Journalisten von der "Festung Europa", nur weil mit Geld der EU im spanischen Melilla und Ceuta (an der marokkanischen Küste) ein paar Granzzäune gegen illegale Immigranten hochgezogen wurden.

Aber die Strategen in Arabien liessen sich davon nicht abbringen: Sie wussten, eine Festung ist nur so stark wie ihre schwächste Stelle.

Und die arabischen Strategen haben auch die Erkenntnis von Clausewitz den heutigen Erfordernissen angebpasst:

Der Frieden ist eine andere Form des Krieges.

Das Abendland mit seiner angeblich "1000jährigen" Tradition wird fallen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 12:23 #10657

@llrych,

gehirngewaschene Journalisten

Die Journalisten halte ich nicht für gehirngewaschen.
Das sind bezahlte Platzhalter im "politisch korrekten" Mainstream.
Diese gab es schon immer in jedem System und zu jeder Zeit.

Aber die Strategen in Arabien liessen sich davon nicht abbringen: Sie wussten, eine Festung ist nur so stark wie ihre schwächste Stelle.

Diese Strategen sitzen gewiss nicht in Arabien. Da stecken m. E. ganz andere Leute dahinter.
Diese finden sich im Zentrum Europas und an Stellen, welche die meisten Menschen nicht für möglich halten.
Das wurde aber alles schon benannt.

Eine "Festung" Europa gab es nie. Wenn Millionen von Menschen aus Problemstaaten von "JWD" nach
hierher gelockt (man kann auch eingeladen formulieren) und sogar per Shuttle-Express zum Grenzübergang
oder nebenan gebracht werden, dann ist dies System.

Ein Synonym für "Festung" ist das Wort: Burg.
Und hier kann man zustimmen: In der Umkehr wird das Wort "Burg" zu "Grub".
Nämlich eine Fundgrube oder Goldgrube. Fragt sich nur für Wen.

Und die arabischen Strategen haben auch die Erkenntnis von Clausewitz den heutigen Erfordernissen angebpasst:

Der Frieden ist eine andere Form des Krieges.

Das Abendland mit seiner angeblich "1000jährigen" Tradition wird fallen.


Wir befinden uns mittendrin im Kampf der Kulturen und im Glaubenskrieg! Da ist von Frieden keine Rede mehr.

Das Abendland ist bereits gefallen denn es tut den Zuwanderern den Gefallen, auf beiden Augen blind zu sein.

Alle politischen Statements von erhabener Stelle zeigen meist leblose Worthülsen.
Das Schweigekartell zu Köln und anderswo verrät sich selbst.

Und selbst habe ich mir die Mühe gemacht lange zu suchen, was der Islam in "D" den Menschen für
lebenswerte Vorteile bringen könnte:

Was bleibt ist eine "schwarze Null" im Sinne von schwarz und "No go"!

Nachtrag: Die Kölner Facebook-Gruppe mit rund 142000 Mitgliedern wurde geschlossen! Hier

Und dies in der als gastfreundlich bekannten Stadt Köln!

Die Stimmung in der Bevölkerung ist alles andere, als uns die geliebten Politiker weismachen wollen.

Wie weit muss es noch kommen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 14:25 #10658

Wie weit muss es noch kommen?

bis in allen städten pegida auf den straßen



hausbesetzungen in italien

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 17:50 #10659

CD, Du linker Ungeist, in Deiner extrem ausgeprägten Indifferenz bist Du mal wieder unfähig, nein, unwillig, zwischen reiner Kriminalität und extrem gefährlicher Strategie zu unterscheiden.

Das alles hat aber mit dem "Islam" nur ganz am Rande zu tun.


Genau; haben wir glatt vergessen, hier laufen ja auch noch hochkriminelle Osteuropäer rum.
Chinesengangs dürften auch mitmischen.

Dumm nur, dass die keinen Welteroberungsplan haben und erst recht keinen für Deutschland.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 18:51 #10660

"Tuisto":

Er beschimpft "CD" als "linken Ungeist".

Jetzt aber schlägt es 13!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 19:19 #10661

Ich zitiere nur aus dem Buch 'Getting Through', S. 2, meines Eingangspostings:

'... Expect resistance. Expect objections. Expect people to argue with you and try to put you down or do anything other than listen what you're saying. It's part of the sacrifice in this war that you'll have to put up with if you want to make a difference.'

'... Rechne mit Widerstand. Rechne mit Einwänden. Rechne damit, dass sich die Leute mit Dir streiten und versuchen, Dich runterzumachen, oder dass sie alles Mögliche tun, nur nicht auf das hören, was Du sagt. Es gehört zu dem Opfer, dass Du in diesem Krieg bringen musst, wenn Du etwas bewirken willst.'

Getting Through, How to Talk to Non-Muslims Abut the Disturbing Nature of Islam
www.citizenwarrior.com/2012/10/a-new-man...itizen-warriors.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von kronos.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 19:26 #10662

Allrych schrieb: "Tuisto":

Er beschimpft "CD" als "linken Ungeist".

Jetzt aber schlägt es 13!!!


Nein, 19!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 20:13 #10663

Halten wir noch fest, dass die 2 Männer Gottes in Sodom keinen einzigen Unschuldigen fanden (außer Lots Familie natürlich)

Daran möge man sich erinnern, wenn man ständig davon faselt, dass man doch differenzieren müsse.
JHVH, der kein anderer ist als Allah, hat die gesamte Brut in den Untergang geschickt.

Im Übrigen heißt Gommorha in Wahrheit Amurah (70-40-6-200-5 = 321), also (schändliche) Liebe.

2018 = 5778 (Messiasereignis lt. Kabbalisten) = 321 x 18 oder 54 x 107.

Lot ist 30-6-9 = 45, analog ADM, gespiegelt 54.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 20:17 #10664

"Tuisto",

Hau ab aus diesem Forum!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 20:20 #10665

Und ich sag's noch einmal:

- So wie sich die Geschichte um die Kölner Ereignisse "entwickelt", so stinkt sie zum Himmel - hochbezahlte Spin Doctors hüben und drüben! Unterdessen beklagen sich auch Zürcher Tussis wegen "Sexattacken" an Silvester - hah! Ausgerechnet! Man kennt sie!

- Ja, und nochmals ja: Der Heinsohn'sche "youth bulge" ist rübergeschwappt! Die zivilisierten Leute in Nordafrika sind gottesfroh, dass sie dieses überflüssige und perspektivlose Pack losgeworden sind. Dumm gelaufen - für uns, leider! Wer hier aber eine islamische Eroberungsstrategie erkennen will, der hat ein eminentes Wahrnehmungsproblem...

- Ingwer hat es richtig gesagt: Die Masterminds sitzen nicht in Kairo und auch nicht in Riad...

- Der einzige mir bekannte strategische Plan, der von islamischer Seite auf Europa zielt, stammt aus Teheran: die Deutschen sollen doch bitte aus ihrem Staatsgebiet eine geeignete Fläche ausscheiden, um dort den jetzt noch in Israel hausenden Juden endlich die historisch begründete Heimstatt zu bieten. Damit wäre das Nahostproblem quasi mit einem Handstreich gelöst...

- Natürlich kann man auch kriminelle Subkulturen für politische Zwecke instrumentalisieren. Geschieht in Zürich regelmässig am 1. Mai mit Duldung der links-grünen städtischen Obrigkeit...
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 21:00 #10666

- Ja, und nochmals ja: Der Heinsohn'sche "youth bulge" ist rübergeschwappt! Die zivilisierten Leute in Nordafrika sind gottesfroh, dass sie dieses überflüssige und perspektivlose Pack losgeworden sind. Dumm gelaufen - für uns, leider! Wer hier aber eine islamische Eroberungsstrategie erkennen will, der hat ein eminentes Wahrnehmungsproblem


Wer hier aber keine islamische Eroberungsstrategie erkennen will, der hat zwei Balken in seinen Augen!

- Natürlich kann man auch kriminelle Subkulturen für politische Zwecke instrumentalisieren.


Natürlich!
Sesselfurzer sind am 1. Mai meist zu Hause vor der Kiste.

- Ingwer hat es richtig gesagt: Die Masterminds sitzen nicht in Kairo und auch nicht in Riad...


Hat jemand etwas anderes behauptet?
Ach ja, ich: Sie sitzen nämlich auch in Kairo und in Riad!
Das ändert nichts daran, dass sie ein gemeinsames Ziel verfolgen: Die Islamisierung Europas!
Genauer: Die Zerstörung Europas durch Bürgerkrieg.
Einen Atomschlag trauen sie sich nämlich nicht zu.
Wegen der auch für sie unkalkulierbaren Risiken!
Übrigens hat Teheran schon vor Jahren die gebildetere Vorhut geschickt!

Ach und Du Allrych: Verpiß dich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 21:07 #10668

"Tuisto",

Du sollst aus diesem Forum abhauen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silvester, Köln und der Islam 08 Jan 2016 21:55 #10669

Sag mal, Tuisto: Was für ein Kraut wächst da bei euch im Kraichgau?!
Spannend!

"Sesselfurzer sind am 1. Mai meist zu Hause vor der Kiste."
Und Rotsocke Tuisto macht dann zuverlässig Krawall in Karlsruhe...
Hauptsache auf Achse! Für oder gegen was - egal!

"Die Zerstörung Europas durch Bürgerkrieg."
In D stehen ja bald mal Wahlen an: Da sollte die AfD doch mindestens 2-stellig abschneiden angesichts der aktuellen Ereignisse - und falls nicht: Verdacht auf Wahlbetrug -> Aufstand -> Bürgerkrieg... in dieser Reihenfolge bitte!
Bitte nicht vergessen: die derzeit sehr ungeliebte Regierung in Berlin beruft sich noch immer auf einen Wählerauftrag.

"Einen Atomschlag trauen sie sich nämlich nicht zu."
Wer ist "sie"? Dunkle Andeutungen - wahrscheinlich dem Kraichgauer Kraut geschuldet...
Aber da ist ein Silberstreifen am Horizont: Die christliche Lichtgestalt Putin wird uns dekadente Westeuropäer vor dem Atomschlag der bösen Mächte schützen! Halleluja! Auch wenn wir es nicht verdient haben...
Aber ohne Europa - den Nabel der Welt - kann die Welt nicht existieren. Putin, ein kluger Mann, weiss das sehr genau.

"Übrigens hat Teheran schon vor Jahren die gebildetere Vorhut geschickt!"
Schwer vorstellbar, da die wichtigen Leute in Teheran keine Hüte tragen.
Es kann jedoch sein, dass sie die Vorhaut geschickt haben - zumal nach Köln.
Was ist dort im Dom doch schon wieder sehenswert (man helfe mir):

- die Verhütung der Sieben Zwerge
- das Vorland vom Siebengebirge
- die Vorhäute der Sieben Schläfer
- die polizeiliche Vorladung der siebenhunderttausend pädophilen Priester
- ...

Eins, zwei, drei - grosse Heuchelei!
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.